MDAX
24.556,00
-0,13 %
DAX (RT)
12.227,50
-0,24 %
Euro Stoxx 50
3.457,00
-0,12 %
TecDAX
2.261,25
-0,75 %
DowJones
21.538,00
-0,12 %
Nasdaq 100
5.928,50
+0,13 %
S&P 500
2.470,00
-0,10 %
Nikkei 225
19.955,00
-0,13 %
Silber
16,47
-0,06 %
Gold
1.254,39
-0,04 %
Heating Oil
1,52
-0,07 %
Deutsche Bank Realtime Indikationen
Anzeige

Steyer: Evotec ist "fundamental recht teuer" - Sartorius "weniger Potential"

21.10.2013 13:07

MDAX und TecDAX können heute im Gegensatz zu ihrem großen Bruder DAX heute zulegen. Einen Blick auf die Nebenwerte wirft Sebastian Steyer vom Radebeuler Actien Club. Die Sartorius-Aktie hat sich in den letzten drei Jahren vervierfacht. Heut steht sie allerdings nach der Quartalsbilanz unter Druck. „Von einer Enttäuschung möchte ich jetzt nicht sprechen. Wenn man sich die Neun-Monats-Zahlen mal anguckt, dann haben wir überall ein Pluszeichen“, relativiert Steyer die Reaktion an den Märkten.

Allerdings gibt es auch zu, dass die Bilanz nicht ungetrübt ist. „Etwas Wasser ist im Wein: Wenn man sich das Laborgeschäft im dritten Quartal mal anschaut, das ist eher schwach ausgefallen“, so Steyer. Er gibt außerdem zu bedenken, dass das Gewinnziel zwar auf der einen Seiten bestätigt wurde, allerdings wird der Umsatz wohl eher am unteren Ende der Prognose ausfallen.
Evotec hat eine neue Allianz mit AstraZeneca verkündet. Im Rahmen dieses Abkommens erhält AstraZeneca Zugang zu von Evotec erbrachten Vorleistungen. Dafür erhält Evotec eine Vorabzahlung und hat Aussicht auf Meilensteinzahlungen. Steyer sieht in der Charttechnik keine „großen Hürden“ für weiteres Wachstum. Allerdings bewertet er die Aktie fundamental recht teuer.
Wie viel Potential Sebastian Steyer bei den Aktien von Sartorius und Evotec sieht, erfahren Sie im Interview.

Anzeige

Aktie: Evotec, Sartorius, TecDAX,
Redaktion: Antje Cznottka

Weitere Videos

Abspielen

24.07.

Euro-Rallye - die Folgen für DAX, Gold, Europa

Wird der DAX nachhaltig vom Euro ausgebremst? Sind Europas Aktien jetzt wieder out? Woraus speist sich die US-Börsenrallye eigentlich (noch)? Was ist an der Devisenseite künftig zu mehr »

Abspielen

24.07.

NASDAQ 100 - neue Allzeithochs - mitgehen und Puffer nutzen - 8,6 Prozent Rendite

Anouch Wilhelms von der Commerzbank erklärt im Gespräch mit Antje Erhard mit welchen Parametern eine Rendite von 8,6% möglich wäre, wie weit der Nasdaq 100 dafür steigen müsste bzw. fallen mehr »

Abspielen

24.07.

Dow Jones, Hasbro, Blue Apron, Alphabet, Tesla, Alibaba

Zudem gibt Franziska Schimke, Korrespondentin an der Börse Frankfurt, einen Überblick, was die Märkte in Deutschland heute bewegt. mehr »