MDAX
26.898,00
+0,01 %
DAX (RT)
13.175,00
+0,01 %
Euro Stoxx 50
3.605,50
+0,01 %
TecDAX
2.636,50
±0,00 %
DowJones
25.890,00
+0,10 %
Nasdaq 100
6.750,50
-0,04 %
S&P 500
2.783,00
+0,01 %
Nikkei 225
23.830,00
+0,55 %
Silber
17,23
-0,81 %
Gold
1.338,91
-0,10 %
Heating Oil
2,07
-1,99 %
Deutsche Bank Realtime Indikationen
Anzeige

Starbucks - so geht Kaffee aus'm Pappbecher

01.04.2015 14:30

40 Prozent aller Kaffeetrinker mögen Kaffee aus dem Pappbecher für unterwegs – zu Preisen, bei denen selbst überteuerte KaffeeKAPSELN ein Schnäppchen sind. Gut für Starbucks. Was können die, was andere Kaffee-aus'm-Pappbecher-Ketten nicht können?

"Starbucks vermittelt ein gewisses Lifestyle- und Wellness-Gefühl und hebt sich damit von der großen Masse ab. Das klappt selbst in China, im Land des Tees.", sagt Heiko Geiger, Zertifikate-Experte von Vontobel. Starbucks habe es zugleich geschafft, sein Angebot stark zu diversifizieren: mit Tee, Gebäck, gesunde Smoothies und Sandwiches sowie Alkohol für das Abendgeschäft. Das sei die Strategie, um die Filialen den ganzen Tag, vom Morgenkaffee bis zum Abendessen zu füllen. Das Konzept gehe auf: Die Aktie sei von 10 Dollar im Jahr 2008 auf fast 100 US-Dollar gestiegen. Wem sie damit zu weit gelaufen ist, der könne auf ein Zertifikat setzen. Welches Produkt sinnvoll sein kann, sehen Sie hier.

Anzeige

Aktie: Starbucks,
Redaktion: Antje Erhard

Weitere Videos

Abspielen

16.01.

Dow Jones, Bitcoin, Alibaba, Facebook, Amazon, Tencent

Außerdem gibt Franziska Schimke, Korrespondentin an der Börse Frankfurt, einen Überblick, was die Märkte in Deutschland heute bewegt. mehr »

Abspielen

16.01.

Euro-Rallye und Bitcoin-Crash - das steckt dahinter

Außerdem blickt Wiedemann im Gespräch mit Moderator Marco Uome auf den Bitcoin. Der war zuletzt deutlich abgerutscht. Folgen Sie flatExperte Frank Wiedemann auch auf guidants.de. Klicken Sie mehr »

Abspielen

16.01.

Marktexperte Fidel Helmer rät bei Beiersdorf zum Kauf

Außerdem bespricht Marktexperte Fidel Helmer mit Moderatorin Johanna Claar Branchen mit Nachhol-Bedarf und weshalb 2018 ein schwieriges Jahr an der Börse werden wird. mehr »