MDAX
23.375,00
+0,17 %
DAX (RT)
11.795,00
+0,17 %
Euro Stoxx 50
3.320,50
+0,11 %
TecDAX
1.895,00
+0,08 %
DowJones
20.616,00
-0,03 %
Nasdaq 100
5.325,50
+0,48 %
S&P 500
2.350,25
+0,11 %
Nikkei 225
19.165,00
-0,67 %
Silber
18,05
-0,17 %
Gold
1.238,35
-0,13 %
Heating Oil
1,63
-0,18 %
Deutsche Bank Realtime Indikationen
Anzeige

Silberjunge: Nach Korrektur jetzt wieder in die Offensive gehen

10.10.2011 17:59

Thorsten Schulte, der "Silberjunge", sieht nach dem jüngsten "Ausverkauf" am Silbermarkt auf dem jetzigen Preisniveau wieder gute Chancen zum Einstieg. Schulte: "Wir gehen jetzt wieder in die Offensive".

Schulte weiter: "Wir haben unsere Investitionsquote wieder hochgefahren, auch in riskanteren Produkten." In der Sendung Börsenplatz 5 bei Andreas Scholz warnte Schulte in Anbetracht der extremen politischen Unsicherheiten aber vor einer kurzfristig weiter hohen Volatilität: "Jetzt einen Silberpreis für das Ende des laufenden Jahres zu nennen, wäre Kaffeesatzleserei." Schulte: "Mein Blick für Silber bleibt langfristig. Und ich bleibe dabei, wir haben gute Chancen, dass wir ab Ende 2012 beim Silber auf 100 US-Dollar gehen." Schulte weiter: "Auf die nächsten sechs bis 18 Monate betrachtet gehen wir den Weg der Inflationierung." Aber auch einen "deflationären Schock" wolle er nicht ausschliessen, dann, so Schulte, könne er auch mit einem Silberpreis "zwischen 15 und 20 US-Dollar leben", da dies ja nur eine "Momentaufnahme" sei.

Anzeige

Aktie: Silber,
Redaktion: Andreas Scholz

Weitere Videos

Abspielen

13.02.

Im ersten Quartal kann der DAX aufholen - aber dann....

Donald Trump meldete sich wieder zu Wort. Die bereits im Wahlkampf avisierten Steuerpläne sollen in den kommenden Tagen konkret werden. "Das Enttäuschungspotential ist hoch, denn alles kann er nicht mehr »

Abspielen

25.01.

Volatil aufwärts im DAX in den nächsten Wochen

Vereidigungsrallye - ein Wort, das vielen neu sein dürfte. Aber soll es geben. Mit entsprechendem Kater danach? Die Liquidität sei da und müsse investiert werden. Die Risikobereitschaft mehr »

Abspielen

13.12.

Jahresaus-/Rückblick

Einen Börsen-Crash erwartet Professor Horst Löchel von der Frankfurt School of Finance and Management nicht in China 2017. Aber es gäbe Branchen, die man meiden sollte. Welche, erklärt er im mehr »