MDAX
25.068,00
-0,11 %
DAX (RT)
12.614,00
-0,26 %
Euro Stoxx 50
3.586,00
-0,10 %
TecDAX
2.262,25
+0,14 %
DowJones
21.066,00
+0,24 %
Nasdaq 100
5.748,50
+0,32 %
S&P 500
2.409,00
+0,16 %
Nikkei 225
19.790,00
+0,43 %
Silber
17,23
+0,70 %
Gold
1.257,72
+0,30 %
Heating Oil
1,60
-0,19 %
Deutsche Bank Realtime Indikationen
Anzeige

"Silberjunge": "Größte Turbulenzen - Schlimmer als 08, System-Crash"

09.08.2011 17:52

Thorsten Schulte, "der Silberjunge", rechnet mit weiter schweren Turbulenzen: "Es ist schlimmer als 2008, ich erwarte größte Turbulenzen - bei unserem Finanzsystem muss der Reset-Knopf gedrückt werden."

Vor diesem Hintergrund sei seine Empfehlung: "Allen voran Vermögensschutz." Schulte weiter: "Ich würde auch im Silbermarkt zur Zeit nicht spekulieren." Zwar erwarte er keinen Einbruch auf 20 US-Dollar beim Silberpreis, doch sei mit weiter sehr volatilen Bewegungen und auch Rückschlägen zu rechnen. Erst in sechs bis zwölf Monaten werde der Silberpreis wieder anziehen. Schulte: "Dann erwarte ich gigantische Preissteigerungen. Ich habe immer gesagt, die 100 US-Dollar-Marke werden wir sehen." Auch beim Goldpreis sei mit Rückschlägen zu rechnen. Schulte: "Hier kann es jederzeit zu einer scharfen Korrektur kommen." An den globalen Anleihemärkten sieht Schulte die Entstehung einer "gigantischen Blase". Und noch ein weiteres Problem komme jetzt hinzu: "Die Abschwächung der Frühindikatoren in den Wachstumsregionen wie China, Indien und Brasilien".

Anzeige

Aktie: ETFS MET.SEC.DZ07/UN.XAG,
Redaktion: Andreas Scholz

Weitere Videos

Abspielen

24.05.

Von wegen Sell in May!

Wird sich George Soros, die Investmentlegende, irren mit seiner Fast-800-Millionen-Dollar-Wette gegen Donald Trump? Überlebt Donald Trump das Polit-Chaos? Wann kommt das mehr »

Abspielen

27.04.

Neue Kursziele bei Tesla

Ist Absatz heutzutage eine scheinbar unwichtigere Größe für Autohersteller an der Börse? Wofür bekommt Tesla solche Mengen Vorschusslorbeer? Wie fair ist die Aktie bewertet? Wie mehr »

Abspielen

24.04.

WENN Macron final gewinnt...Zwei Szenarien

Sicher sei die Wahl Marcones noch nicht, sagt Oliver Roth von der Oddo Seydler Bank im Gespräch mit Antje Erhard. Der Experte entwirft zwei Szenarien: wenn Marine LePen wider Erwarten doch am 7. Mai mehr »