MDAX
26.824,00
+0,12 %
DAX (RT)
13.068,50
-0,21 %
Euro Stoxx 50
3.569,50
-0,42 %
TecDAX
2.801,50
+0,13 %
DowJones
24.726,00
+0,07 %
Nasdaq 100
6.867,00
-0,46 %
S&P 500
2.713,00
-0,22 %
Nikkei 225
22.835,00
-0,13 %
Silber
16,48
+0,18 %
Gold
1.288,69
-0,28 %
Heating Oil
2,27
-0,22 %
Deutsche Bank Realtime Indikationen
Anzeige

Ralf Goerke: "Grippegefahr für den DAX - Erholung bei Goldminen"

23.08.2013 15:59

Unter den Anlegern hat sich in den letzten Handelswochen vermehrt Skepsis breit gemacht. Der amerikanische Aktienmarkt präsentiert sich in einer schwachen Verfassung, die Folgen für den DAX sind nicht absehbar. Im Interview geht Ralf Goerke, www.momentuminvestor.de, auf die Korrelation zwischen den beiden Indizes ein und blickt zudem auf den Goldpreis.

Goerke zu der Lage an den Märkten: "Eine wirklich akute Crashgefahr kann ich derzeit noch nicht erkennen, aber einen schleichenden Momentumverlust in den Indizes schon." Zwar seien die Rotanteile in den letzten Handelstagen größer geworden, aber Goerke geht nicht davon aus, dass sie so stark überwiegen, das am Ende eine Krise dabei herauskommt. Unter den Händern hat sich das Sprichwort etabliert, dass der DAX grippeanfällig wird, wenn der Dow Jones verschnupft ist. Goerke zu dieser These: "Die Grippegefahr für den DAX ist durchaus vorhanden. Für den DAX wird das Verhalten des Dow Jones keine Hilfe sein, sondern eher eine Belastung. Von daher gehe ich dem Monat September in diesem Jahr mit gemischten Gefühlen entgegen."

Was der Experte zu den Schwellenländern und zum Goldpreis sagt, hören Sie im Video!

Anzeige

Aktie: DAX, DT.BOERSE COM. XETRA-GOLD,
Redaktion: Fabian Haas

Weitere Videos

Abspielen

18.05.

Zalando - Charttechnik sorgt für Fantasie

Charttechnisch hat sich hier in dieser Woche einiges getan. Die Aktie hat ein neues Kaufsignal generiert. Thomas Bergmann vom Anlegermagazin DER AKTIONÄR mit allen Einzelheiten zum Trading-Tipp des mehr »

Abspielen

18.05.

Dow Jones, PayPal, Novartis, Amgen, Blockchain

Marco Uome kennt die Indikationen für den heutigen Handelstag. Außerdem gibt Johanna Claar, Korrespondentin an der Börse Frankfurt, einen Überblick, was die Märkte in Deutschland heute bewegt. mehr »

Abspielen

18.05.

Warren Buffett schichtet wieder um - Apple statt IBM und Wells Fargo

Zweitgrößter Apple-Aktionär ist Warren Buffett mit seiner Investmentgesellschaft Berkshire Hathaway inzwischen. Außerdem verdoppelte er seinen Anteil an Teva. Was musste weichen? mehr »