MDAX
26.924,00
+0,55 %
DAX (RT)
12.763,50
+0,39 %
Euro Stoxx 50
3.483,00
+0,39 %
TecDAX
2.882,50
+0,60 %
DowJones
25.142,00
+0,01 %
Nasdaq 100
7.403,00
-0,07 %
S&P 500
2.811,25
+0,01 %
Nikkei 225
22.845,00
-0,13 %
Silber
15,46
-1,02 %
Gold
1.223,39
-0,42 %
Heating Oil
2,06
-1,25 %
Deutsche Bank Realtime Indikationen
Anzeige

Q-Cells-Experte: Investieren in interessante Q-Cells Anleihe

17.01.2011 16:17

Nachdem die Solartitel bereits im Jahr 2010 heftig abgestraft wurden, stellt sich die Frage, wie es jetzt 2011 mit den Solar-Werten weiter geht. Einem Bericht der Wirtschaftswoche nach, soll es jetzt auch noch außerplanmäßige Subventionskürzungen geben. Wie sich vor allem die Anleger von Q-Cells verhalten sollten, das erklärt Max Deml von Öko-Invest.

Die Solarwerte gehen heute schon wieder auf Tauchstation. Grund könnte ein Bericht der "WirtschaftsWoche " (WiWo) sein, wonach sich die deutsche Solarbranche in den nächsten Monaten auf eine außerplanmäßige Subventionskürzung einstellen muss. In der schwarz-gelben Koalition wachse der Unmut über die Milliarden, die für die Solarförderung ausgegeben werden. Laut WiWo arbeitet das Bundesumweltministerium schon seit Dezember an einer Kürzung der Einspeisevergütung für Sonnenstrom. Nächste Woche will Ressortchef Norbert Röttgen mit Branchenvertretern über die Höhe der Kürzung verhandeln, die bis Juli umgesetzt werden könnte.

Max Deml von Öko-Invest sieht indes das Jahr 2011 für die Solarbranche als Übergangsjahr. Die nicht-chinesischen Unternehmen haben große Margenrückgänge zu verzeichnen. Daher werde 2011 das Jahr, in dem man mehr in chinesische Unternehmen investieren sollte, wenn man nicht mehr die schwachen Margen der deutschen Titel akzeptieren will, so der Experte. Bei Q-Cells werde es jetzt vor allem darauf ankommen wie die Quartalszahlen ausfallen, so Deml. Es werde sehr wichtig sein, wie sich die Erträge aus allen Tochterunternehmen von Q-Cells entwickeln. Außerdem sei Q-Cells an der Börse nur noch 400 Millionen Euro Wert. "Das waren mal viele Milliarden," so Deml. Q-Cells habe bereits einen großen Teil der Finanzierung über Anleihen getätigt. Das Kapital, das in Anleihen enthalten sei, sei bereits mehr, als das was in der Aktie stecke. Die Frage sei, ob sich dieser Finanzierungsmix dieses Jahr bewähre. Es gebe allerdings für die Anleger eine interessante Alternative, wenn man in Q-Cells investieren möchte, nämlich eine Anleihe. Worum es sich hierbei handelt, das erfahren Sie in diesem Interview.

Anzeige

Aktie: Q-Cells,
Redaktion: Brigitte Bauer

Weitere Videos

Abspielen

18.07.

Nestle - frischer Wind und Gegenwind

Angeblich verunreinigte Baby-Nahrung, angebliche Tierversuche, Wasserknappheit in Afrika - viele Negativschlagzeilen begleiteten Nestle und hinterließen Spuren beim Aktienkurs. Doch jetzt scheint es mehr »

Abspielen

18.07.

Biomarin, MorphoSys und Novartis - das müssen Sie aktuell wissen

Heute geht es um Biomarin, MorphoSys und Novartis. Wie Sie als Anleger auf die aktuellen Meldungen reagieren sollten und wie sich die angesprochenen Aktien entwickeln könnten, analysiert Marion mehr »

Abspielen

18.07.

Gold - vielversprechende Phase zu Ende?

Anouch Wilhelms von der Commerzbank schaut auf Gold in Euro und Dollar. Beides nicht sehr vielversprechend im Moment... Wenn ein Basiswert aber nicht in Fahrt kommt, bricht die Zeit für mehr »