MDAX
24.704,00
-0,49 %
DAX (RT)
12.066,50
-0,82 %
Euro Stoxx 50
3.424,00
-0,51 %
TecDAX
2.246,25
-0,41 %
DowJones
21.680,00
-0,16 %
Nasdaq 100
5.786,00
-0,17 %
S&P 500
2.427,75
+0,06 %
Nikkei 225
19.335,00
-0,77 %
Silber
17,03
-0,23 %
Gold
1.289,71
+0,03 %
Heating Oil
1,58
-2,59 %
Deutsche Bank Realtime Indikationen
Anzeige

Prof. Max Otte: Crash-Propheten reden Krise herbei

26.08.2010 13:05

Die US-Investoren von Blackrock kaufen kräftig deutsche Standardwerte. Bei den deutschen Investoren sind die Titel weniger gefragt. Und das trotz günstiger KGVs. Ein Rätsel für Prof. Max Otte...

Es scheint ein regelrechter Wettbewerb ausgebrochen zu sein - der um das größte Horrorszenario am deutschen Aktienmarkt. 'DAX halbiert sich', 'Kursabschläge 60%', 'DAX bei 1.000 Punkten'. So die Vorhersagen der selbsternannten Crash-Propheten. Alles Panikmache - sagt Prof. Max Otte. Er glaubt an die Stabilität des deutschen Marktes. Standarwerte wie Allianz oder RWE und E.On sind aus seiner Sicht einfach unterbewertet. "Mit KGVs von 6, 7 oder sogar 8 und einer Dividende von 6% sind deutsche Werte attraktiv wie selten", so der Börsenexperte im DAF-Exclusiv Interview. Weiter sagt er:" Ich kaufe kräftig nach. Bei den Preisen kann ich mich kaum zurückhalten." Als weiteren Beleg für seine Sicht führt er die US-Vermögensverwaltungsgesellschaft Blackrock an, die kräftig in DAX Werte investiert. Die Beteiligung etwa an Salzgitter ist mittlerweile auf 5,25% angestiegen. Auch die Statistik gibt Otte Recht: denn im langjährigen Mittel ist der September der schwächste Börsenmonat. Vom Krisen-August kann gar keine Rede sein. Ottes Tipp für abgebrühte Anleger: mit dem Nachkaufen sogar bis September warten. Bis dahin könnten die Preise nochmals fallen.

Anzeige

Aktie:
Redaktion: Harald Scholl

Weitere Videos

Abspielen

21.08.

Dow Jones, Foot Locker, Berkshire Hathaway, Fiat, Nokia

Zudem gibt Johanna Claar, Korrespondentin an der Börse Frankfurt, einen Überblick, was die Märkte in Deutschland heute bewegt. mehr »

Abspielen

21.08.

Deutsche oder US-Nebenwerte top? Russell 2000 oder was?

Ist der Rausch der US-Aktien auch bei den Nebenwerten vorbei? Oder muss man sagen: SDAX auf Rekordniveau - dann lieber Finger weg? Was lohnt sich für das Restjahr und warum? Fragen von mehr »

Abspielen

21.08.

SDAX hängt DAX ab - Jetzt noch aufspringen?

Woher kommt die Top-Performance der kleinen Titel, Sophia Wurm? Und wo ist noch Potential, in welchen Sektoren und Branchen. Jetzt noch aufspringen? Antje Erhard im Gespräch mit der Expertin mehr »