MDAX
26.308,00
+0,24 %
DAX (RT)
13.067,50
+0,47 %
Euro Stoxx 50
3.624,50
+0,40 %
TecDAX
2.535,75
+0,70 %
DowJones
23.078,00
+0,24 %
Nasdaq 100
6.128,00
+0,11 %
S&P 500
2.562,75
+0,15 %
Nikkei 225
21.405,00
+0,16 %
Silber
16,96
-0,41 %
Gold
1.279,87
-0,41 %
Heating Oil
1,82
+0,55 %
Deutsche Bank Realtime Indikationen
Anzeige

Prof. Dr. Max Otte: "Gefahr eines großen Crashs"

13.03.2014 15:41

Die Krim-Krise hängt wie ein Damoklesschwert über den Aktienmärkten. "Wir haben immer noch in der Weltwirtschaft das Risiko eines großen Unfalls, und die Krim-Krise könnte das eben auslösen", so Kapitalmarktexperte Prof. Dr. Max Otte im Interview mit dem DAF. "Und dann wird es wirklich hässlich!

Otte rät Anlegern, einen Teil ihres Kapitals mit Gold abzusichern: "Auf der einen Seite haben wir diese Gefahr eines großen Crashs, eines wirklich hässlichen Szenarios, das in alle möglichen Richtungen abgleiten kann. Und dafür sollte man gewappnet sein mit Edelmetallen, mit etwas Liquidität usw.", betont der Börsenprofi. Auf der anderen Seite gehörten aber auch Aktien nach wie vor in jedes Portfolio. "Inwieweit man die jeweilige Komponente dann gewichtet, das hängt vom eigenen Sicherheitsbedürfnis ab", so Otte weiter.
Bei den Goldminen hat Otte seine Positionen zuletzt aufgestockt. Welchen Minenwerten der Börsenprofi im Moment besonders viel Kurspotenzial zutraut und wie sein DAX-Ziel bis Ende des Jahres lautet, verrät Prof. Dr. Max Otte im Video.

Anzeige

Aktie: Barrick Gold, DAX, CIA DE MIN. BUEN...., Silber, Gold,
Redaktion: Sebastian Schick

Weitere Videos

Abspielen

18.10.

Hugo Boss - Verdacht auf Insiderhandel

Gegen wen richten sich die Vorwürfe des Insiderhandels? Was ist dran? Die Gewinnwarnung, die die Insideraktivitäten womöglich ausgelöst haben könnte, war Anfang 2016: Was hat sich seither mehr »

Abspielen

18.10.

Goldman Sachs - Mit Quartalszahlen geliefert, was die Börse schon längst vorwegnahm?

Solide Quartalsbilanzen der US-Banken. Wenn auch die Handelsergebnisse zu Wünschen übrig lassen - kein Wunder. Die Banken hatten gewarnt. Mit Zinsen ist auch noch nicht wieder wirklich viel zu mehr »

Abspielen

18.10.

Die Hausse nährt die Hausse

Außerdem geht Lipkow im Gespräch mit Moderator Marco auf die Entwicklung des Euro und die Politik der Notenbanken ein. Darüber hinaus geht es um die Bilanzsaison und welche Branchen hier besonders mehr »