MDAX
23.385,00
-0,16 %
DAX (RT)
11.833,00
-0,15 %
Euro Stoxx 50
3.316,50
-0,12 %
TecDAX
1.901,00
-0,05 %
DowJones
20.820,00
+0,03 %
Nasdaq 100
5.342,50
-0,01 %
S&P 500
2.366,00
-0,04 %
Nikkei 225
19.105,00
-0,37 %
Silber
18,39
+0,11 %
Gold
1.256,72
-0,06 %
Heating Oil
1,61
-1,82 %
Deutsche Bank Realtime Indikationen
Anzeige

Prof. Dr. Max Otte: "Enteignung der Sparer"

12.11.2012 16:17

Kapitalmarktexperte Prof. Dr. Max Otte sieht durch die massive Lockerung der Geldpolitik der Notenbanken schlechte Bedingungen für die Besitzer von Bankguthaben und Lebensversicherungen: "Das ist geplante Politik! Dass die Sparer, die Versicherten in den Lebensversicherungen, dass die draufzahlen, ist abgemachte Sache", so Otte im Interview mit DAF-Reporter Sebastian Schick. Wie sich Anleger jetzt am besten aufstellen, um sich vor der drohenden Geldentwertung zu schützen, verrät Max Otte im Interview.

Max Otte hat im letzten Interview mit dem DAF sehr gutes Timing bewiesen. Als der DAX am Montag, 23.07.2012, in einem Minicrash bis zu vier Prozent verlor, blieb Otte cool und meinte: "Aktien kauft man dann, wenn die Kanonen donnern!" Danach hat der Leitindex in nicht mal zwei Monaten rund 1.100 Punkte oder gut 17 Prozent zugelegt. Auch jetzt sieht Otte gute Chancen für Schnäppchenjäger, auch wenn die Aktienauswahl natürlich nicht einfacher geworden ist. Welche Titel der Kapitalmarktstratege favorisiert, wie sein DAX-Ziel für Ende des Jahres lautet und wie sich Anleger am besten gegen die fortschreitenden Inflation schützen können, verrät Prof. Dr. Max Otte im Interview.

Anzeige

Aktie: Deutsche Bank, Commerzbank, DAX, DT.BOERSE COM. XETRA-GOLD, EUR/USD, Silber, Gold,
Redaktion: Sebastian Schick

Weitere Videos

Abspielen

28.02.

Rocket Internet - Phantasie begrenzt/ Risikopotenzial hoch

Das Video ist Teil einer längeren Sendung. Darin spricht Maydorn auch über Nordex, JinkoSolar, Tesla, BYD, Volkswagen und Orocobre. Die komplette Sendung finden Sie hier. mehr »

Abspielen

28.02.

Gute Chancen auf Euro-Anstieg zum Pfund

Außerdem analysiert Wiedemann den australischen Dollar. Hier geht es vor allem um die enge Bindung an den Goldpreis. Folgen Sie flatExperte Frank Wiedemann auch auf guidants.de. Klicken Sie hier. mehr »

Abspielen

28.02.

Fusionspläne vor dem Aus? Deutsche Börse auch ohne London stark

Ein vorgeschobener Grund der LSE sei es, die italienische Plattform MTS nicht wie von der EU gefordert zu verkaufen, sagt Oswald Salcher von Flatex im Gespräch mit Antje Erhard. Daher sei die Fusion mehr »