MDAX
24.588,00
±0,00 %
DAX (RT)
12.256,50
±0,00 %
Euro Stoxx 50
3.461,00
±0,00 %
TecDAX
2.278,25
±0,00 %
DowJones
21.564,00
±0,00 %
Nasdaq 100
5.921,00
-0,14 %
S&P 500
2.472,50
-0,11 %
Nikkei 225
19.980,00
-0,52 %
Silber
16,48
+0,73 %
Gold
1.254,94
+0,81 %
Heating Oil
1,52
-2,44 %
Deutsche Bank Realtime Indikationen
Anzeige

Pfleiderer-Experte: "Zockerpapier - Kurs spricht eindeutige Sprache"

28.03.2012 16:01

Pfleiderer ist zahlungsunfähig. Das Oberlandesgericht Frankfurt hat den Rettungsplan gestern abgewiesen. Er verletzt nach Ansicht des Gerichts die Rechte von Gläubigern. Der Vorstand bereitet jetzt das Insolvenzverfahren vor. Sebastian Steyer vom Radebeuler Actien-Club beurteilt im DAF-Interview die Situation Pfleiderers.

Die Anleihe Gläubiger von Pfleiderer werden vermutlich leer ausgehen - Das ist auch die Meinung von Sebastian Steyer vom Radebeuler Actien-Club. "Noch ist der Insolvenzantrag ja nicht gestellt worden. Aber man muss davon ausgehen, dass laut Unternehmensseite das diese Woche passieren wird." Die Gläubiger der Hybrid-Anleihe hatten gegen den Mehrheitsbeschluss geklagt und bekamen auch in zweiter Instanz vor dem Gesetzt recht, dass die Sanierungsbeschlüsse nicht ins Handelsregister eingetragen werden und somit auch nicht umgesetzt werden können. Doch beim Thema Insolvenz nutze dieser Gerichtsbeschluss den Gläubigern nichts.

Pfleiderer erklärt jedoch, dass das Insolvenzverfahren nur die Holding betreffe - das operative Geschäft der Töchter sei davon nicht betroffen. Töchter sind unter anderem Pergo Europa, die Pfleiderer Holzwerkstoffe GmbH und die Pfleiderer Grajewo in Polen. Man könne nur hoffen, auch im Sinne der 5.000 Mitarbeiter weltweit, dass die Töchter verschont bleiben, so Steyer.

Warum für Steyer der Pfleiderer-Aktien-Kurs eine "eindeutige Sprache" spricht - Schauen Sie rein!

Anzeige

Aktie: Pfleiderer,
Redaktion: Brigitte Bauer

Weitere Videos

Abspielen

21.07.

Microsoft - Software-Dino zeigt den Youngsters, wo es langgeht - auch beim Aktienkurs

Und das Cloud-Geschäft wächst schnell. Schneller als das von Amazon. Auch LinkedIn. Und die Software Office 365 und, und, und. Außer den PCs. Aber das stört die Analysten nicht. Auf die Aktie mehr »

Abspielen

21.07.

Draghi und Trump machen Euro unfreiwillig zum Top-Performer

Auch Donald Trump hilft dem Euro unfreiwillig auf die Sprünge: Die Gesundheitsreform als erneuter Test der Regierungsfähigkeit steht vor dem vorläufigen Aus: Keine eigene Mehrheit im Senat. mehr »

Abspielen

21.07.

Klares Kaufsignal bei TomTom

Das Video ist Teil eines längeren Interviews. Darin geht es außerdem um Tesla, PSI, Meyer Burger und Staramba. Die komplette Sendung finden Sie hier. mehr »