MDAX
24.972,00
-0,49 %
DAX (RT)
12.572,50
-0,59 %
Euro Stoxx 50
3.577,00
-0,35 %
TecDAX
2.254,50
-0,20 %
DowJones
21.066,00
+0,24 %
Nasdaq 100
5.741,50
+0,20 %
S&P 500
2.408,25
+0,12 %
Nikkei 225
19.770,00
+0,33 %
Silber
17,18
+0,41 %
Gold
1.258,10
+0,33 %
Heating Oil
1,60
+0,06 %
Deutsche Bank Realtime Indikationen
Anzeige

Oliver Roth: Volatil aufwärts im DAX in den nächsten Wochen

25.01.2017 15:15

Plötzlich kommt der DAX aus seiner Starre. Gute Vorgaben, ja, aber reicht das als Erklärung aus, Oliver Roth von der Oddo Seydler Bank? Ist das jetzt ein Strohfeuer? Oder die Vereidigungsrallye - ein Begriff, der vielen neu sein dürfte?!

Vereidigungsrallye - ein Wort, das vielen neu sein dürfte. Aber soll es geben. Mit entsprechendem Kater danach? Die Liquidität sei da und müsse investiert werden. Die Risikobereitschaft steige. Sagt Oliver Roth von der Oddo Seydler Bank im Gespräch mit Antje Erhard. Zumal die Vorgaben gut waren und nun müsse aber Donald Trump "liefern". Die Stimmung für Aktien sei schon deshalb gut, weil möglicherweise Kapital aus anderen Assetklassen nun umgeschichtet würde (aus Währungen oder Anleihen). Spannend bleibe es - und womöglich deutlich volatiler. Der DAX könne aber in den nächsten Wochen an sein altes Hoch laufen. "Der Markt will nach oben".

Anzeige

Aktie: DAX,
Redaktion: Antje Erhard

Weitere Videos

Abspielen

24.05.

Was wenn die EZB...? Oder

Das Tapering der EZB wäre eine gute Nachricht, erklärt Dirk Heß von der Citigroup im Gespräch mit Antje Erhard. Denn das würde bedeuten, die Konjunktur sei robust genug. Also kein Grund für mehr »

Abspielen

24.05.

Gold - vom Bitcoin abgelöst als Krisenwährung?

Bitcoins statt Gold? Mitnichten, sagt Michael Blumenroth von der Deutschen Bank im Gespräch mit Antje Erhard. Aber was spricht derzeit für Gold? mehr »

Abspielen

24.05.

Aktienanleihen versus Indexanleihen - Der hohe Zins lockt Anleger an

Außerdem bespricht Moderatorin Johanna Claar mit Zertifikate-Experte Matthias Hüppe von der HSBC zwei Aktienanleihen auf den DAX mit einem möglichen Zins von über vier Prozent und über zwei mehr »