MDAX
21.198,00
+0,04 %
DAX
10.333,50
+0,28 %
EURO STOXX 50
2.985,50
-0,15 %
TecDAX
1.712,00
-0,23 %
Dow Jones
18.440,00
-0,25 %
Nasdaq 100
4.713,00
-0,15 %
S&P 500
2.168,00
-0,07 %
Nikkei 225
16.565,00
-0,51 %
Silber
20,18
+1,10 %
Gold
1.334,68
+0,55 %
Heating Oil
1,27
-2,23 %
Deutsche Bank Realtime Indikationen
Anzeige

Nokia: Kursfeuerwerk trotz tiefroter Zahlen

18.10.2012 14:05

Nokia versinkt in tiefroten Zahlen und die Anleger feiern. Für Sebastian Steyer vom Radebeuler Actien Club sind die Q3-Ergebnisse trotzdem ernüchternd. Jetzt komme es darauf an, ob die neuen Modelle auf dem Handymarkt einschlagen. Allerdings sei Nokia selbst unsicher, so Steyer. Für die Aktie bleibt der Experte deswegen vorsichtig. Das Papier sei nur etwas für spekulative Anleger.

Der angeschlagene finnische Handyhersteller Nokia ist im dritten Quartal noch tiefer in die roten Zahlen gerutscht. Das Minus des Konzerns belief sich auf 969 Millionen Euro, wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte. Zum Vergleich: Im Vorjahresquartal hatte der Verlust nur 68 Millionen Euro betragen. Erneut verkauften die einstigen Weltmarktführer weniger höherpreisige Smartphones. Der harte Wettbewerb bei Smartphones mit den neuen Platzhirschen Samsung und Apple macht dem einstigen Weltmarktführer zu schaffen. Der Umsatz brach zwischen Juli und Ende September im Vergleich zum Vorjahresquartal von neun Milliarden auf 7,2 Milliarden Euro ein.

Anzeige

Aktie: Nokia,
Redaktion: Andreas Agly

Weitere Videos

Abspielen

28.07.

US-Tech-Werte in der Berichtssaison - Das sind die Gewinner und Verlierer

Außerdem bespricht Moderatorin Johanna Claar mit Tech-Experte Christoph Schmidt die Apple-Innovationen, die bald schon richtig punkten können. Ein kleiner Blick in die Hightech-Zukunft. mehr »

Abspielen

28.07.

GoPro wie erwartet eine Enttäuschung!

Außerdem spricht Moderatorin Johanna Claar mit Marktexperte Oswald Salcher über den SportKamera-Hersteller GoPro und die mehr als enttäuschenden Zahlen. mehr »

Abspielen

28.07.

„Finanzvermittler denken um“

„Durch die Mifid-Finanzmarktregulierungen kommen bald ganz neue Anforderungen an die Finanzvermittler“, sagt Marc Sattler, Leiter Private Investing bei der BfV Bank für Vermögen in Oberursel, mehr »