MDAX
26.018,00
-0,01 %
DAX (RT)
12.558,00
±0,00 %
Euro Stoxx 50
3.484,00
+0,04 %
TecDAX
2.632,25
+0,02 %
DowJones
24.656,00
-0,04 %
Nasdaq 100
6.764,50
-0,07 %
S&P 500
2.692,25
-0,02 %
Nikkei 225
22.165,00
+0,09 %
Silber
17,18
-0,46 %
Gold
1.343,42
-0,23 %
Heating Oil
2,10
+1,25 %
Deutsche Bank Realtime Indikationen
Anzeige

Nachhaltigkeit: „Gutes Gewissen bei der Altersvorsorge“

19.10.2017 17:14

Lebensversicherungen galten bisher als relativ starre Anlageform. Sie boten zwar eine Garantie, aber Aussteigen vor Ende der Laufzeit war schwierig und mit hohen Einbußen verbunden. Das hat sich gründlich geändert.

„Die fondsgebundene Lebensversicherung gibt es zwar seit vielen Jahren“, sagt Daniel Hofmann, bei der HUK Coburg Lebensversicherung für die Produktentwickelung zuständig, „aber heute ist daraus ein äußerst flexibles Instrument geworden.“ So könne der Kunden genau nach seinen Bedürfnissen und seiner Risikobereitschaft wählen. ETFs seien dabei auf dem Vormarsch: „Inzwischen werden die neuen fondsgebundenen Lebensversicherungen überwiegend mit den kostengünstigen ETFs bestückt“, bestätigt Hofmann. Beliebte Indizes seien der MSCI World oder der DAX, aber immer mehr rückten Nachhaltigkeitsindizes in den Fokus: „Die Kunden wollen auch bei der Altersvorsorge ein gutes Gewissen haben“, erkennt Hofmann. Thomas Wiedenmann, beim ETF-Anbieter iShares für den Vertrieb an Banken, Versicherungen und Vermögensverwaltungen zuständig, bestätigt diesen Trend: „Es ist auch heute mit der schnellen Datenverarbeitung kein Problem mehr, jede einzelne Aktie in einem Index nach Kriterien wie Nachhaltigkeit und sozialer Verantwortung zu bewerten.“

Anzeige

Aktie: DAX,
Redaktion: Bernhard Jünemann

Weitere Videos

Abspielen

18.04.

„Tradition mit Digitalisierung“

„Richtig genutzt, können die Robo-Advisors dem potentiellen Kunden, aber auch die Berater helfen“, erklärt Marc Cavatoni, Direktor Vermögensverwaltung bei Nowinta Investmentservice aus Aaalen, mehr »

Abspielen

18.04.

„Kein Hinweis auf Rezession“

Thomas Portig ist Portfoliomanager bei der Vermögensverwaltung Sand und Schott und auch für smart-invest zuständig, wo die quantitativen gesteuerten Fonds des Unternehmens gebündelt sind. Für ihn mehr »

Abspielen

18.04.

„Zeit für aktives Management“

Für Markus Kaiser, Vorstand bei StarCapital und Manager mehrere ETF-Dachfonds, ist das keine Frage: „Aktive Steuerung, Risiken begrenzen, ist wichtig, weil niemand weiß, ob aus einem Rücksetzer mehr »