MDAX
26.206,00
-0,26 %
DAX (RT)
12.179,50
+0,07 %
Euro Stoxx 50
3.354,50
-0,24 %
TecDAX
2.878,25
-1,04 %
DowJones
26.264,00
-0,04 %
Nasdaq 100
7.489,00
-0,09 %
S&P 500
2.902,00
-0,13 %
Nikkei 225
23.750,00
-0,59 %
Silber
14,19
+0,14 %
Gold
1.202,91
+0,37 %
Heating Oil
2,23
+0,09 %
Deutsche Bank Realtime Indikationen
Anzeige

Momentumstratege: "Keine Entwarnung: Gold 1.500 Dollar, Silber-Korrektur" 2/2

02.03.2012 17:46

Teil 2: Die Anleger mussten beim Goldpreis starke Schwankungen verarbeiten. Charttechnisch gesehen befindet sich Gold immer noch im "geneigten Regressionskanal." Was das genau für den Goldpreis bedeutet und wo Ralf Goerke, Momentumstratege und Verfasser des Börsenbriefs MomentumInvestor den Öl- und Silberpreis sieht - das erfahren Sie im 2. Teil unseres Interview.

"Der Ölpreis ist charttechnisch ausgebrochen," erklärt Ralf Goerke, Momentumstratege und Verfasser des Börsenbriefs MomentumInvestor. Zuvor bewegte sich der Ölpreis in seinem Regressionskanal zwischen 92 und 93 Dollar und 103 und 104 Dollar. Wichtig auch immer für Goerke: es liegt eine Trendintensität vor. "So dass wir also durchaus davon ausgehen können, dass sich die Bewegung beim Ölpreis nach oben hin weiter fortstetzen könnte." Die nächsten Tage kann sich Goerke durchaus Kurse von 115 und 120 Dollar vorstellen.

Beim Goldpreis mussten die Anleger starke Schwankungen hinnehmen. Mitte der Woche brach der Goldpreis stark ein. In US-Dollar ausgedrückt verlor Gold zeitweise 5,7 Prozent, mehr als 100 Dollar und rutschte kurzzeitig unter die Marke von 1.700 Dollar je Feinunze. Im Chartbild drückt sich das durch eine lange schwarze Kerze aus. "Das bedeutet immer, dass natürlich auf einem gewissen Niveau ein hohes Maß an Abgabebereitschaft da ist. Und wenn wir uns den Goldpreis mittelfristig ansehen, dann sehen wir, dass er immer noch in diesem geneigten Regressionskanal verläuft."

Welches Szenario Ralf Goerke für die Rohstoffe Öl, Gold und Silber sieht - das erfahren Sie im Interview.

Den ersten Teil des Interviews finden Sie hier.

Anzeige

Aktie: DAX, EUR/USD, Silber, Gold,
Redaktion: Brigitte Bauer

Weitere Videos

Abspielen

19.09.

"Der DAX ist ein Verlierer-Index"

Proffe hat sich exemplarisch die Entwicklung bei den Banken, den Versorgern und bei VW näher angesehen. Bei allen drei Beispielen kommt der Trendfolger zu einem vernichtenden Urteil. mehr »

Abspielen

19.09.

US-Techwerte bis Jahresende klarer Outperformer

Bei Einzelwerten geht es unter anderem um die US-Techwerte. Die mussten zuletzt etwas Federn lassen. Gestern ging es allerdings schon wieder nach oben. Ohnehin sieht Lipkow noch jede Menge Potenzial mehr »

Abspielen

19.09.

Herbststurm oder Herbstrallye?

Wie viel Einfluss hat der Handelsstreit noch auf die Börsen? Wie gefährlich sind noch stärkerer Dollar und steigende US-Zinsen für die Emerging Markets wie China, Indien, Türkei und mehr »