MDAX
26.204,00
-0,27 %
DAX (RT)
12.179,00
+0,07 %
Euro Stoxx 50
3.354,50
-0,24 %
TecDAX
2.878,50
-1,03 %
DowJones
26.264,00
-0,04 %
Nasdaq 100
7.489,50
-0,08 %
S&P 500
2.902,00
-0,13 %
Nikkei 225
23.750,00
-0,59 %
Silber
14,20
+0,21 %
Gold
1.202,94
+0,38 %
Heating Oil
2,23
+0,09 %
Deutsche Bank Realtime Indikationen
Anzeige

Momentumstratege: "DAX - jetzt positive Trendentwicklung nach oben"

20.03.2012 17:16

Derzeit bildet sich charttechnisch gesehen bei der 200-Tage-Linie des Deutschen Leitindex eine interessante Konstellation heraus. Ralf Goerke, Momentumstratege und Verfasser des Börsenbriefs "MomentumInvestor" erklärt warum es für die Anleger jetzt spannend werden könnte. Außerdem beleuchtet er den japanischen Markt, den Euro und die Situation bei den Rohstoffen.

Seit Anfang der Woche steigt die 200-Tage-Linie im DAX wieder an. "Und das ist durchaus etwas, was nicht alle Tage vorkommt, dass wir also einen Wechsel in der Neigung dieses Langfristigen-gleitenden-Durchschnitts haben. Das passiert nur alle paar Monate, manchmal auch nur alle paar Jahre," erklärt Ralf Goerke, Momentumstratege. Dies sei ein absolut positiver Indikator für die weitere Trendentwicklung.

Die positive Trendrichtung werde auch weiter anhalten, erklärt der Trendfolger. Dies zeigt vor allem die Entwicklung des Verhältnisses zwischen Todeskreuzen und Goldkreuzen. Von 50 internationalen Indizes ist bereits bei 38 Indizes ein Goldkreuz ausgebildet. "Das heißt also hier ist ein 50-Tage-gleitender-Durchschnitt über seinen 200-Tage-gleitenden-Durchschnitt gestiegen und nur noch in 12 Fällen haben wir Todeskreuze." Der Trend zum Positiven trete somit auch in diesem Bereich auf, denn eine vermehrte Anzahl von Goldkreuzen bestätige den Trend, so Goerke.

Welches Szenario Ralf Goerke jetzt längerfristig für die Märkte sieht und wie es um Gold und Silber bestellt ist - das erfahren Sie im Interview.

Anzeige

Aktie: DAX, EUR/USD, Silber, Gold,
Redaktion: Brigitte Bauer

Weitere Videos

Abspielen

19.09.

"Der DAX ist ein Verlierer-Index"

Proffe hat sich exemplarisch die Entwicklung bei den Banken, den Versorgern und bei VW näher angesehen. Bei allen drei Beispielen kommt der Trendfolger zu einem vernichtenden Urteil. mehr »

Abspielen

19.09.

US-Techwerte bis Jahresende klarer Outperformer

Bei Einzelwerten geht es unter anderem um die US-Techwerte. Die mussten zuletzt etwas Federn lassen. Gestern ging es allerdings schon wieder nach oben. Ohnehin sieht Lipkow noch jede Menge Potenzial mehr »

Abspielen

19.09.

Herbststurm oder Herbstrallye?

Wie viel Einfluss hat der Handelsstreit noch auf die Börsen? Wie gefährlich sind noch stärkerer Dollar und steigende US-Zinsen für die Emerging Markets wie China, Indien, Türkei und mehr »