MDAX
26.956,00
+0,49 %
DAX (RT)
13.159,50
+0,70 %
Euro Stoxx 50
3.582,00
+0,35 %
TecDAX
2.815,75
+0,51 %
DowJones
24.856,00
+0,53 %
Nasdaq 100
6.902,00
+0,51 %
S&P 500
2.726,00
+0,48 %
Nikkei 225
22.965,00
+0,57 %
Silber
16,57
+0,30 %
Gold
1.292,68
+0,08 %
Heating Oil
2,28
+0,22 %
Deutsche Bank Realtime Indikationen
Anzeige

Momentuminvestor Goerke: Dramatische Lage bei Gold und Silber

21.02.2013 18:10

Momentuminvestor Ralf Goerek (www.momentumstrategie.de) hat zuletzt mehrfach vor einem Investment in Edelmetalle und Minenwerte gewarnt. Die Lage bleibt weiter angespannt: "Vor wenigen Tagen hat der Goldpreis seine 200-Tage-Linie von oben nach unten durchbrochen", so Goerke. "Dies ist ein wichtiges Verkaufssignal für den Markt, weil viele auf diese 200-Tage-Linie achten." Mehr dazu in der Analyse.

Als wichtige Unterstützung für den Goldpreis sieht Momentuminvestor Ralf Goerke als Nächstes die Marke von 1.525 Dollar, die in der Vergangenheit dreimal gehalten hat. "Wir müssen jetzt damit rechnen, dass wir wieder auf diese Unterstützung fallen und diese muss dann halten", so Goerke. "Sollte die nicht halten, dann sind weitere Kursverluste im Gold vorprogrammiert und das wäre ein charttechnisch sehr schlechtes Signal.".
Auch beim kleinen Bruder Silber und bei den Minenwerten sieht der Momentuminvestor weiter fallende Kurse. So hat der Goldminenindex HUI vor kurzem in der SKS-Formation die Nackenlinie nach unten gerissen, was auch ein Verkaufssignal bedeutet. Auf welche Marken Anleger jetzt achten müssen, verrät Ralf Goerke in der Analyse.

Anzeige

Aktie: DAX, Silber, Gold,
Redaktion: Sebastian Schick

Weitere Videos

Abspielen

22.05.

Absichern nach unten - Kurssprünge nach oben nutzen - Welche Kurssprünge?

Jewgeni Ponomarev von der HSBC zeigt, wann sich Knock Outs lohnen. Was die Finanzierungskosten an Risiko mit sich bringen. Und wie genau man einen Hebel wählt. mehr »

Abspielen

22.05.

US-Renditen machen Aktien Konkurrenz - Was nun?

Jewgeni Ponomarev von der HSBC zeigt wie Bonus Cap Strukturen funktionieren, damit sie Sinn machen... Was wenn der DAX über dem Cap ist? Was, wenn die Barriere verletzt ist? Bzw eben mehr »

Abspielen

22.05.

DAX dürfte nicht gleich Anlauf zum Allzeithoch nehmen

Er reche nicht damit, dass der DAX nun ungebremst den Sprung über sein altes Allzeithoch wagen werde, so Peeters im Gespräch mit Moderatorin Viola Grebe. Mehr zu seinen Prognosen für DAX und mehr »