MDAX
23.579,00
+0,57 %
DAX (RT)
11.921,50
+0,82 %
Euro Stoxx 50
3.335,50
+0,69 %
TecDAX
1.920,25
+1,12 %
DowJones
20.682,00
+0,15 %
Nasdaq 100
5.332,00
-0,14 %
S&P 500
2.356,00
+0,03 %
Nikkei 225
19.445,00
+0,80 %
Silber
17,90
-0,94 %
Gold
1.228,36
-0,75 %
Heating Oil
1,67
+1,21 %
Deutsche Bank Realtime Indikationen
Anzeige

Mojmir Hlinka: Gold und Silber? "Wir werden Achterbahn fahren"

15.04.2013 17:58

Mojmir Hlinka vom Schweizer Vermögensverwalter AGFIF International hat zuletzt mehrfach vor einem Investment in Edelmetalle gewarnt. "Es ist immer wieder von einem 'Sicheren Hafen' die Rede. Ich spreche seit Monaten davon, dass dieser 'Sichere Hafen' nicht mehr existiert", so Hlinka. Mehr zu Gold, Silber und den Minenwerten erfahren Sie im Interview.

Nach dem jüngsten Kursdesaster bei den Edelmetallen sprechen einige Marktteilnehmer bereits von einer guten Einstiegsgelegenheit, da die sogenannten "zittrigen Hände" aus dem Markt gespült und die "starken Hände" zugreifen würden (frei nach Kostolany). Laut Mojmir Hlinka sollten Anleger mit einem Einstieg allerdings noch abwarten, auch wenn es nach dem jüngsten Ausverkauf zu einer technischen Gegenreaktion kommen werde. "Das würde ich aber wirklich nur jedem raten, der 24 Stunden wirklich am Bildschirm sitzt und versucht, diese Gegenbewegung mitzunehmen. Ich würde abwarten, bis sich der ganze Wirbel legt", so Hlinka. Mehr dazu im Interview.

Anzeige

Aktie: RWE, Commerzbank, DAX, E.on, Silber, Gold, Palladium,
Redaktion: Sebastian Schick

Weitere Videos

Abspielen

21.02.

Infineon nahe 15-Jahreshoch - Jetzt noch kaufen?

Patrick Kesselhut von der Commerzbank sagt im Gespräch mit Antje Erhard, Infineon profitiere von vielen Geschäftsfeldern zum Beispiel dem Automobilbereich. Das sei aber auch das Risiko. Allein wenn mehr »

Abspielen

21.02.

Grammer - Kursziel 65 Euro

Sehen Sie sich auch die komplette Sendung an. Dort geht es auch um Volkswagen, Leoni, Paragon, LION E-Mobility, Puma und Under Armour. Das Interview finden Sie HIER mehr »

Abspielen

21.02.

US-Dollar Gewinner des Tages - Euro deutlich unter Druck

Außerdem analysiert Wiedemann das britische Pfund. Morgen stehen in Großbritannien wichtige Konjunkturdaten an. mehr »