MDAX
25.604,00
+0,17 %
DAX (RT)
12.607,50
-0,21 %
Euro Stoxx 50
3.544,50
-0,03 %
TecDAX
2.391,75
-0,47 %
DowJones
22.374,00
-0,21 %
Nasdaq 100
5.953,00
-0,35 %
S&P 500
2.503,50
-0,16 %
Nikkei 225
20.385,00
-0,17 %
Silber
17,01
-1,79 %
Gold
1.292,91
-1,57 %
Heating Oil
1,81
+0,06 %
Deutsche Bank Realtime Indikationen
Anzeige

Mojmir Hlinka: DAX und Commerzbank bullish - Vorsicht bei Gold

15.11.2012 18:11

Mojmir Hlinka, Direktor der AGFIF International AG in Zürich, sieht die Konsolidierung im DAX als völlig gesund an und rechnet kurz- bis mittelfristig mit weiter steigenden Kursen: "Ich bin überzeugt, dass wir die Marke von 8.000 mit Sicherheit nicht aus den Augen verlieren", so Hlinka. Auf welche Titel der Börsenprofi setzt, erfahren Sie im Interview.

"Ich denke, dass der DAX auf einem fairen Niveau bewertet ist zwischen 7.500 und 8.000 Punkten", so Hlinka. Für die Finanztitel sieht der Börsenprofi weiter großes Kurspotenzial: "Weltweit war die Ertragslage bei den Finanztiteln sehr erfreulich, sowohl bei den Banken als auch bei den Versicherern wie auch bei den Rückversicherern. Deswegen glaube ich, dass dieses Segment weiterhin sehr viel Potenzial mit sich bringt, sowohl in Deutschland eine Deutsche Bank und eine Commerzbank wie auch in der Schweiz eine Credit Suisse, eine Julius Bär, und in den Vereinigten Staaten Citigroup, Morgan Stanley oder Goldman Sachs ", so Hlinka weiter.
Welche Aktien Mojmir Hlinka im Moment noch für vielversprechend hält und wie seine Einschätzung zum Goldpreis lautet, erfahren Sie im Interview.

Anzeige

Aktie: Credit Suisse, Deutsche Bank, BMW, Henkel , RWE, Daimler, Volkswagen, Commerzbank, Hannover Rück, Allianz, MunichRe, DAX, BASF, E.on, K+S, Citigroup, Goldman, Morgan Stanley,
Redaktion: Sebastian Schick

Weitere Videos

Abspielen

21.09.

Die Fed marschiert mit größeren Zinsschritten als gedacht - bringt das die Infation noch weiter ins Kippen?

Außerdem bespricht Moderatorin Johanna Claar mit Devisen-Experte David Kohl von Julius Bär die Auswirkungen auf den deutschen Aktienmarkt und wie lange die jüngste Euro-Stärke noch anhalten mehr »

Abspielen

21.09.

Dow Jones, Apple, AMD, Alphabet

Zudem gibt Franziska Schimke, Korrespondentin an der Börse Frankfurt, einen Überblick, was die Märkte in Deutschland heute bewegt. mehr »

Abspielen

21.09.

Überrschungsergebnis bei der Wahl könnte für böses Erwachen an der Börse sorgen

Außerdem bespricht Moderatorin Johanna Claar mit Marktexperte Christoph Zwermann die jüngste Entwickling am Devisenmarkt, und deren Auswirkungen auf den Gold- und Ölpreis. mehr »