MDAX
25.606,00
+0,18 %
DAX (RT)
12.607,50
-0,21 %
Euro Stoxx 50
3.544,50
-0,03 %
TecDAX
2.391,75
-0,47 %
DowJones
22.376,00
-0,21 %
Nasdaq 100
5.953,50
-0,34 %
S&P 500
2.503,75
-0,15 %
Nikkei 225
20.390,00
-0,15 %
Silber
17,01
-1,79 %
Gold
1.292,81
-1,58 %
Heating Oil
1,81
+0,22 %
Deutsche Bank Realtime Indikationen
Anzeige

Mojmir Hlinka: "DAX 15.000 - Edelmetalle für uns kein Kauf"

18.10.2013 17:47

Der DAX ging am Donnerstag mit leichten Verlusten von 0,4 Prozent aus dem Handel. Zum Wochenausklang legen die Aktienmärkte wieder zu. „Nach der Gewinnmitnahme ist vor dem Kauf“, so Mojmir Hlinka vom Schweizer Vermögensverwalter AGFIF International. Seine detaillierte Einschätzung der Aktienmärkte und Edelmetalle erfahren Sie im Interview.

Für den DAX ist Hlinka nach wie vor bullish eingestellt. Sein Kursziel von 9.000 plus X bis Ende des Jahres hat weiter Gültigkeit. Langfristig traut er dem deutschen Leitindex sogar noch viel mehr zu: "Für das kommende Jahr bis anderthalb Jahre gebe ich dem DAX die 10.000. Und langfristig kann man durchaus davon ausgehen, dass wir in den Bereich von 13.000-15.000 laufen können", so Hlinka.
Auch für die Commerzbank-Aktie ist der Börsenprofi weiter positiv eingestellt nach der 75-Prozent-Rally: "Da bleibe ich immer noch dabei, dass die Commerzbank ein sehr interessanter, spekulativer Kauf ist", so Hlinka. "Auch ich denke, dass ausländische Investoren Appetit haben auf diese Bank, und wenn jemand den Fuß traditionell ins Mittelstandssegment setzen will, dann ist die Commerzbank mit Sicherheit ein ideales Vehikel."
Wie der Marktexperte den Goldpreis einschätzt und welche Aktien derzeit attraktives Kurspotenzial bieten, erläutert Mojmir Hlinka im Interview.

Anzeige

Aktie: DAX, Commerzbank, Gold,
Redaktion: Sebastian Schick

Weitere Videos

Abspielen

21.09.

Die Fed marschiert mit größeren Zinsschritten als gedacht - bringt das die Infation noch weiter ins Kippen?

Außerdem bespricht Moderatorin Johanna Claar mit Devisen-Experte David Kohl von Julius Bär die Auswirkungen auf den deutschen Aktienmarkt und wie lange die jüngste Euro-Stärke noch anhalten mehr »

Abspielen

21.09.

Dow Jones, Apple, AMD, Alphabet

Zudem gibt Franziska Schimke, Korrespondentin an der Börse Frankfurt, einen Überblick, was die Märkte in Deutschland heute bewegt. mehr »

Abspielen

21.09.

Überrschungsergebnis bei der Wahl könnte für böses Erwachen an der Börse sorgen

Außerdem bespricht Moderatorin Johanna Claar mit Marktexperte Christoph Zwermann die jüngste Entwickling am Devisenmarkt, und deren Auswirkungen auf den Gold- und Ölpreis. mehr »