MDAX
26.136,00
+0,02 %
DAX (RT)
13.000,00
+0,02 %
Euro Stoxx 50
3.610,50
+0,03 %
TecDAX
2.541,00
+0,01 %
DowJones
22.956,00
+0,01 %
Nasdaq 100
6.118,50
+0,01 %
S&P 500
2.558,25
+0,02 %
Nikkei 225
21.295,00
+0,07 %
Silber
17,34
-0,17 %
Gold
1.300,70
-0,14 %
Heating Oil
1,81
+1,51 %
Deutsche Bank Realtime Indikationen
Anzeige

„Mischen ja – aber mit Augenmaß“

10.08.2017 10:55

Mischfonds sind bei Anleger beliebt. Versprechen sie doch mehr Stabilität in schwankenden Märkten und in der aktiven Ausprägung sogar, eine ständige Risikosteuerung. Was in der Theorie gut klingt, wird aber in der Praxis oft nicht erfüllt.

„Das Ergebnis ist ernüchternd“, sagt Ali Masarwah, Chefredakteur beim Fondsanalysehaus Morningstar, „im Durchschnitt sind feste Quoten erfolgreicher als aktive Steuerung der Anlageklassen. So konnten aktive Mischfonds im Fünf-Jahres-Vergleich eine jährliche Rendite von 4,4 Prozent erreichen, während ein Indexportfolio von Aktien- und Renten mehr als acht Prozent schaffte. „Wichtig ist dabei, dass jedes Jahr die ursprüngliche Verteilung der Anlageklassen wieder auf die Ausgangssituation zurückgestellt wird, was als Rebalancing bezeichnet wird“, ergänzt Masarwah. Sein Fazit: „Wer mischt, sollte das mit Augenmaß tun und genau die Konzepte prüfen.“ Thomas Meyer zu Drewer, Leiter des ETF-Geschäfts der Commerzbank unter dem Namen ComStage plädiert für eine langfristige Anlage mit Sparplänen in Mischfonds: „Da kann man schon diszipliniert über alle Schwankungen mit monatlichen Raten von 25 Euro ein Vermögen aufbauen.“ Generell empfiehlt er sich die Gebühren genau anzuschauen: „Gebühren, die man nicht zahlt, muss man nicht verdienen.“

Anzeige

Aktie: DAX, ComStage Vermögensstrategie UCITS ETF I,
Redaktion: Bernhard Jünemann

Weitere Videos

Abspielen

06.10.

„Lasst die Bullen rennen“

Achim Matzke, Leiter Technische Analyse und Indexresearch der Commerzbank, beruhigt: „Der Trend ist intakt, doch erwarten wir jetzt kleinere Konsolidierungen und danach weitere mehr »

Abspielen

06.10.

Hohe Zuflüsse in Pacific-Region - MSCI Pacific mit sehr starker Performance

Von Japan bis Australien boomen die Märkte. Hohe Nachfragen aus Indien und China treiben Wirtschaft und Börsen. Das puscht den MSCI Pacific, sagt Thomas Meyer zu Drewer von ComStage im Gespräch mit mehr »

Abspielen

06.10.

DAX vor der eigenen Haustür geschlagen - Alternativen zum Leitindex

Trotz des starken Septembers- wider Erwarten - werde der DAX seit Langem von MDAX und SDAX geschlagen. Das komme zum Einen durch Fusionsphantasien, aber auch durch die Vielzahl kleiner, erfolgreicher mehr »