MDAX
26.698,00
-0,13 %
DAX (RT)
12.953,00
-0,36 %
Euro Stoxx 50
3.546,00
-0,01 %
TecDAX
2.812,00
+0,16 %
DowJones
24.846,00
-0,02 %
Nasdaq 100
6.953,50
+0,06 %
S&P 500
2.729,25
-0,05 %
Nikkei 225
22.470,00
-0,51 %
Silber
16,53
+0,85 %
Gold
1.295,92
+0,49 %
Heating Oil
2,27
-0,48 %
Deutsche Bank Realtime Indikationen
Anzeige

Marktexperte Robert Halver: steigende Zinsen bei der Verschuldung - Wie soll das funktionieren?

13.02.2018 12:30

Eine Korrektur von 10 Prozent an den Weltbörsen ist laut Marktexperte Robert Halver, Baader Bank, kein Grund die Crash-Ängste anzutreiben. Die US-Zinsanhebungen seien so eingepreist, wie das Amen in der Kirche. Die einzige Gefahr sieht Halver, wenn die Zinsen schneller als gedacht steigen. Bei der weltweiten Verschuldung sei das ein eher unwahrscheinliches Szenario. Mehr dazu in dieser Sendung.

Außerdem bespricht Moderatorin Johanna Claar mit Marktexperte Robert Halver, Baader Bank, die Infaltionserwartungen und der wohl noch sehr steinige Weg zu steigenen Löhnen.

Anzeige

Aktie: DAX, EUR/USD,
Redaktion: Johanna Claar

Weitere Videos

Abspielen

24.05.

Flucht aus EM-Währungen - Türkische Lira minus 35 Prozent in einem Jahr

Argentinien, Brasilien, Mexico - für viele Emerging Markets wird der Schuldendienst teurer, sagt Michael Blumenroth von der Deutschen Bank im Gespräch mit Antje Erhard. Steigende US-Renditen mehr »

Abspielen

24.05.

Showdown zur HV?

Was er vor allem dem Aufsichtratschef Paul Achleitner vorwirft und welche Strategie er sich von der Deutschen Bank wünschen würde, erfahren Sie im Interview. mehr »

Abspielen

23.05.

"Kurzfristig Gewitter, aber Trend intakt"

Mehr zu US-Anleiherenditen, EUR/USD und den Impulsen der Berichtssaison im vollständigen Interview. mehr »