MDAX
24.826,00
+0,38 %
DAX (RT)
12.166,50
+0,45 %
Euro Stoxx 50
3.441,50
+0,28 %
TecDAX
2.255,50
+0,27 %
DowJones
21.714,00
-0,08 %
Nasdaq 100
5.796,00
+0,11 %
S&P 500
2.426,25
-0,08 %
Nikkei 225
19.485,00
+0,05 %
Silber
17,07
+0,23 %
Gold
1.289,33
+0,34 %
Heating Oil
1,62
+2,79 %
Deutsche Bank Realtime Indikationen
Anzeige

Märkte & Strategien: Stoxx 600 - „Branchen mit der 40-Prozent-Chance“

18.08.2010 14:25

Gäste in der heutigen Sendung sind Götz Kirchhoff (Avana Invest) und Claus Hecher (iShares). Das Thema lautet: "Pharma, Autos und Rohstoffe - was die Kurse im Stoxx 600 treibt".

Einfach nur einen breiten Index kaufen oder doch lieber gerade die Branchen, die gut laufen? Götz Kirchhoff von Avana Invest plädiert für die zweite Möglichkeit: „Der Abstand zwischen der besten und der schlechtesten Branche im Stoxx 600 kann bis zu 40 Prozent bei der Performance betragen“ hat er festgestellt. Sein Konzept, das in Fonds gegossen wurde, baut auf den Einsatz von Branchen-ETFs auf. Es wird immer die Branche ausgewählt, die gerade am besten läuft - mit durchschlagenem Erfolg. In „Märkte und Strategien - Gewinnen mit ETFs“ diskutieren Claus Hecher von iShares und Götz Kirchhoff von Avana Invest, wie Anleger am besten von dieser Branchenrotation gewinnen und sie nennen die Branchen, die zurzeit am heißesten für Anleger sind.

Anzeige

Aktie:
Redaktion:

Weitere Videos

Abspielen

10.08.

„Mischen ja – aber mit Augenmaß“

„Das Ergebnis ist ernüchternd“, sagt Ali Masarwah, Chefredakteur beim Fondsanalysehaus Morningstar, „im Durchschnitt sind feste Quoten erfolgreicher als aktive Steuerung der Anlageklassen. So mehr »

Abspielen

05.07.

„ETFs für Sparpläne und Trading“

Flatex, Teil der FinTech Group, hat als Broker für die Bedürfnisse von Tradern begonnen und sich einen Namen gemacht. In jüngster Zeit wurde das Angebot auch für Kunden erweitert, die möglichst mehr »

Abspielen

05.07.

„Aktive Fonds abgehängt“

„Das Verhältnis hat sich in einigen Jahren komplett umgedreht“, berichtet Michael Bußhaus, Geschäftsbereichsleiter der OnVista Bank, „heute entfallen 63 Prozent des bei uns angelegten mehr »