MDAX
26.696,00
+0,59 %
DAX (RT)
13.007,50
+0,31 %
Euro Stoxx 50
3.569,00
+0,32 %
TecDAX
2.574,25
+0,56 %
DowJones
23.527,00
+0,08 %
Nasdaq 100
6.379,30
-0,07 %
S&P 500
2.598,25
+0,13 %
Nikkei 225
22.423,50
+0,15 %
Silber
17,11
-0,06 %
Gold
1.291,20
+0,00 %
Heating Oil
1,93
-0,16 %
Deutsche Bank Realtime Indikationen
Anzeige

Lynx Broker: „Vermögensaufbau immer wichtiger“

05.07.2017 10:34

Broker bedienen ursprünglich vor allem sehr aktive Anbieter. Doch inzwischen bieten Sie auch Strategien für den langfristigen Vermögensaufbau mit ETFs.

„Das ETF-Geschäft wächst rasant“, sagt Alexander Asante, Bereichsleiter professional Partners beim Broker Lynx, der seine Wurzeln in den Niederlanden hat. Darauf habe man sich eingestellt. „Wir bieten Masterklassen und Webinare zum Vermögensaufbau, und sind über die große Resonanz erfreut“, so Asante. „Das breite Angebot an ETFs und die leichte Handelbarkeit machen diese Fonds zu den idealen Bausteinen für den Vermögensaufbau“, pflichtet Christian Bimüller bei, der beim Anbieter iShares für den Vertrieb an Banken, Vermögensverwaltungen und digitalen Angeboten zuständig ist. Bei Lynx zeigt sich das besonders die Indizes wie der STOXX Europe 600 und der STOXX Global Select Dividend 100, der DAX, der MSCI World und als Anleiheindex der $ Tips gefragt sind. Beim ETF-Vermögen nach Regionen entfallen 45 Prozent auf Europa, 35 Prozent auf globale Indizes, 15 Prozent auf Nordamerika und fünf Prozent auf Asien.

Anzeige

Aktie: DAX,
Redaktion: Bernhard Jünemann

Weitere Videos

Abspielen

16.11.

„Industriemetalle im Aufwind“

„Die Weltkonjunktur brummt“, sagt Eugen Weinberg, Leiter der Rohstoffanalyse der Commerzbank, „und das stützt die Rohstoffpreise, vor allem die der Industriemetalle. So sieht er für 2018 mehr »

Abspielen

16.11.

Rohstoffe der Zukunft ab heute clever handeln

Die Commerzbank hat einen Rohstoff-Index entwickelt mit 12 Rohstoffen ohne Agrarrohstoffe, der weniger energielastig ist als andere, sagt Thomas Meyer zu Drewer zu Antje Erhard. Verschiedene Segmente mehr »

Abspielen

15.11.

Strategien gegen Magerzinsen

„Das Festgeld hat praktisch ausgedient“, sagt Lars Brennholt, Leiter Brokerage, bei der Targobank, „nach Inflation geht sogar Substanz verloren.“ Die Antwort der Targobank: „Mehr Aktien-ETFs mehr »