MDAX
26.438,00
+0,02 %
DAX (RT)
12.240,50
+0,00 %
Euro Stoxx 50
3.379,50
+0,06 %
TecDAX
2.889,75
+0,18 %
DowJones
25.690,00
+0,40 %
Nasdaq 100
7.380,00
+0,11 %
S&P 500
2.852,25
+0,33 %
Nikkei 225
22.285,00
-0,25 %
Silber
14,66
-0,07 %
Gold
1.177,50
+0,16 %
Heating Oil
2,10
+0,19 %
Deutsche Bank Realtime Indikationen
Anzeige

Kutzers Corner: Optimismus für das vierte Quartal

01.10.2012 13:33

Das dritte Quartal des Börsenjahres ist am Montag zu Ende gegangen. Obwohl dieses obligatorisch schwache Börsenmonate beinhaltet, war es dennoch genau das Gegenteil. Der DAX konnte eine Rallye hinlegen - das Sommerloch war quasi kaum zu finden. Börsenkommentator Hermann Kutzer blickt auf die vergangenen drei Monate und gibt seine Analyse für das vierte Quartal ab.

Historisch gesehen ist der September einer der schlechtesten Börsenmonate. In diesem Jahr konnte er seinen Ruf nicht verteidigen. "Es war kein schlechter Monat wie von allen befürchtet", analysiert Hermann Kutzer die Situation. Vor allem die Sachanlagen konnten deutlich zulegen, allen voran BrentOil und Gold. Doch den weiteren Jahresverlauf sehen einige Analysten eher pessimistischer, dem stellt sich Kutzer entgegen: "Wir sind erst am Beginn einer Konsolidierungsphase. Aber es gibt aus charttechnischer Sicht keinen Anlass, am Aufwärtstrend zu zweifeln". Für die kommenden drei Monate ist der Börsenkommentator positiv eingestellt, was vor allem am Engagement der Großanleger liegt: "Die Großanleger die bisher nicht in Aktien waren, die müssen jetzt einsteigen". Außerdem mangele es an starken Anlagealternativen.

Anzeige

Aktie: DAX,
Redaktion: Torsten Hanft

Weitere Videos

Abspielen

17.08.

Zölle, Vergeltung, Kursverluste von DAX über Lira bis Rupie - Ciao, Sommerloch

Die Türkei-Krise hielt und hält die Märkte in Atem. Donald Trump's China-Politik ebenso. Auch wenn der Dow sehr positiv darauf reagierte, dass die beiden großen Volkswirtschaften wieder über ihre mehr »

Abspielen

17.08.

Sixt plant neues Carsharing-Modell

Heute wurde bekannt, dass Sixt 100 Millionen Euro in neue Mobility-Services stecken will. Das heißt man möchte zukünftig Autovermietung, Chauffeurservice und Flatrate-Angebote in einer App mehr »

Abspielen

17.08.

Herbe Verluste in vielen Asset-Klassen - Zeit für den Einstieg?

Ein Boden im DAX, Ruhe im Euro zum Dollar nach den turbulenten Tagen? Wahrscheinlich nicht, sagt Kornelius Barczynski von GKFX. Und erklärt in Market Insight mit Antje Erhard, welche Marken in mehr »