MDAX
26.148,00
±0,00 %
DAX (RT)
13.158,50
±0,00 %
Euro Stoxx 50
3.580,00
±0,00 %
TecDAX
2.544,00
±0,00 %
DowJones
24.674,00
±0,00 %
Nasdaq 100
6.483,00
±0,00 %
S&P 500
2.680,00
±0,00 %
Nikkei 225
22.720,00
±0,00 %
Silber
16,03
+0,75 %
Gold
1.254,44
±0,00 %
Heating Oil
1,91
+0,32 %
Deutsche Bank Realtime Indikationen
Anzeige

"Kapitalfehler": Jetzt auf Sachwerte setzen!

01.06.2016 14:52

Der Euro ist gescheitert. Die EZB auch. Die Finanzelite sowieso. Marc Friedrich und Matthias Weik fordern in ihrem neuen Bestseller "Kapitalfehler" ein neues Wirtschaftsdenken. Was sie sich darunter vorstellen und wie vor allem private Anleger auf die kapitalen Fehler in der Welt reagieren, haben sie im Interview erzählt.

Wohlstand für alle statt Konzerninteressen, regulierte Banken statt Rettungen auf Staatskosten, Kapitalismus statt Neofinanzkapitalismus und Schuldknechtschaft - und ein neues Währungssystem, sprich: raus aus dem Euro. Das fordern Matthias Weik und Marc Friedrich in ihrem neuen Buch - einem Bestseller: "Kapitalfehler - Wie unser Wohlstand vernichtet wird und warum wir ein neues Wirtschaftsdenken brauchen." Vorbild sei Island. Bis es so weit ist, sollten Anleger in Sachwerte investieren. Denn die Welt rolle auf eine gigantische Kapitalvernichtung zu.

Anzeige

Aktie: EUR/USD,
Redaktion: Antje Erhard

Weitere Videos

Abspielen

15.12.

Diese Aktien sind hot, diese Aktien sind Schrott

Zu den positiven Werten gehören für den Börsenpunk Pantaflix, Geely und Sporttotal. Welche Aktien Anleger dagegen meiden sollten, erfahren Sie in diesem Video. Verfolgen Sie den Börsenpunk mehr »

Abspielen

15.12.

Dow Jones, Bitcoin, Euro/Dollar

Ausserdem gibt Franziska Schimke, Korrespondentin an der Börse Frankfurt, einen Überblick, was die Märkte in Deutschland heute bewegt. mehr »

Abspielen

15.12.

"Geldpolitisch ist auch nächtes Jahr wieder Weihnachten"

Im Interview mit Moderatorin Viola Grebe geht Halver auf die jüngsten Notenbankentscheidungen ein und wagt einen Ausblick auf den geldpolitischen Kurs für das neue Jahr. Weitere Themen in der mehr »