MDAX
26.956,00
+0,49 %
DAX (RT)
13.159,50
+0,70 %
Euro Stoxx 50
3.582,00
+0,35 %
TecDAX
2.815,75
+0,51 %
DowJones
24.856,00
+0,53 %
Nasdaq 100
6.902,00
+0,51 %
S&P 500
2.726,00
+0,48 %
Nikkei 225
22.965,00
+0,57 %
Silber
16,57
+0,30 %
Gold
1.292,68
+0,08 %
Heating Oil
2,28
+0,22 %
Deutsche Bank Realtime Indikationen
Anzeige

"Kapitalfehler": Jetzt auf Sachwerte setzen!

01.06.2016 14:52

Der Euro ist gescheitert. Die EZB auch. Die Finanzelite sowieso. Marc Friedrich und Matthias Weik fordern in ihrem neuen Bestseller "Kapitalfehler" ein neues Wirtschaftsdenken. Was sie sich darunter vorstellen und wie vor allem private Anleger auf die kapitalen Fehler in der Welt reagieren, haben sie im Interview erzählt.

Wohlstand für alle statt Konzerninteressen, regulierte Banken statt Rettungen auf Staatskosten, Kapitalismus statt Neofinanzkapitalismus und Schuldknechtschaft - und ein neues Währungssystem, sprich: raus aus dem Euro. Das fordern Matthias Weik und Marc Friedrich in ihrem neuen Buch - einem Bestseller: "Kapitalfehler - Wie unser Wohlstand vernichtet wird und warum wir ein neues Wirtschaftsdenken brauchen." Vorbild sei Island. Bis es so weit ist, sollten Anleger in Sachwerte investieren. Denn die Welt rolle auf eine gigantische Kapitalvernichtung zu.

Anzeige

Aktie: EUR/USD,
Redaktion: Antje Erhard

Weitere Videos

Abspielen

22.05.

Absichern nach unten - Kurssprünge nach oben nutzen - Welche Kurssprünge?

Jewgeni Ponomarev von der HSBC zeigt, wann sich Knock Outs lohnen. Was die Finanzierungskosten an Risiko mit sich bringen. Und wie genau man einen Hebel wählt. mehr »

Abspielen

22.05.

US-Renditen machen Aktien Konkurrenz - Was nun?

Jewgeni Ponomarev von der HSBC zeigt wie Bonus Cap Strukturen funktionieren, damit sie Sinn machen... Was wenn der DAX über dem Cap ist? Was, wenn die Barriere verletzt ist? Bzw eben mehr »

Abspielen

22.05.

DAX dürfte nicht gleich Anlauf zum Allzeithoch nehmen

Er reche nicht damit, dass der DAX nun ungebremst den Sprung über sein altes Allzeithoch wagen werde, so Peeters im Gespräch mit Moderatorin Viola Grebe. Mehr zu seinen Prognosen für DAX und mehr »