MDAX
23.387,00
-0,15 %
DAX (RT)
11.836,00
-0,13 %
Euro Stoxx 50
3.317,50
-0,09 %
TecDAX
1.901,50
-0,03 %
DowJones
20.822,00
+0,04 %
Nasdaq 100
5.346,00
+0,06 %
S&P 500
2.366,50
-0,02 %
Nikkei 225
19.105,00
-0,37 %
Silber
18,39
+0,11 %
Gold
1.256,51
-0,07 %
Heating Oil
1,62
-1,70 %
Deutsche Bank Realtime Indikationen
Anzeige

Jim Rogers: Der Albtraum wird kommen!

21.01.2015 12:39

Hedgefonds-Legende Jim Rogers spricht im exklusiven DAF-Interview über die Lage an den Märkten. Er zählte zu einem der wenigen, der die jüngste Entscheidung aus der Schweiz - den Mindestkurs aufzuheben - lange vorhergesehen hat. Zudem äußert er sich über die aktuelle Lange an den Rohstoffmärkten und warnt vor dem nächsten Kollaps der Märkte.

"Weltweit wird derzeit sehr viel Geld gedruckt", so Jim Rogers im Interview mit DAF-Moderator Andreas Groß. "So lange das so weiter geht, werden wir auch weiterhin steigende Kurse an den weltweiten Aktienmärkten sehen. Das ist aber alles künstlich, das ist nicht echt. Glauben Sie nicht, dass das die Art und Weise ist, wie die Welt funktioniert." Rogers geht mit den Notenbankern hart ins Gericht. Der Albtraum wird kommen - früher oder später. Die Menschen weltweit sollten sich jetzt schon darauf vorbereiten. Zudem spricht er ausführlich über die Fehlentscheidung der Schweizer Nationalbank und die Konsequenzen für Unternehmen und die Bevölkerung. Erfahren Sie mehr über Jim Rogers' Sicht auf die Märkte in diesem Interview.

Die original englische Fassung des Interviews finden Sie hier.

Anzeige

Aktie: Nestle, DAX, DT.BOERSE COM. XETRA-GOLD, EUR/CHF,
Redaktion: Christine Völkel

Weitere Videos

Abspielen

28.02.

Rocket Internet - Phantasie begrenzt/ Risikopotenzial hoch

Das Video ist Teil einer längeren Sendung. Darin spricht Maydorn auch über Nordex, JinkoSolar, Tesla, BYD, Volkswagen und Orocobre. Die komplette Sendung finden Sie hier. mehr »

Abspielen

28.02.

Gute Chancen auf Euro-Anstieg zum Pfund

Außerdem analysiert Wiedemann den australischen Dollar. Hier geht es vor allem um die enge Bindung an den Goldpreis. Folgen Sie flatExperte Frank Wiedemann auch auf guidants.de. Klicken Sie hier. mehr »

Abspielen

28.02.

Fusionspläne vor dem Aus? Deutsche Börse auch ohne London stark

Ein vorgeschobener Grund der LSE sei es, die italienische Plattform MTS nicht wie von der EU gefordert zu verkaufen, sagt Oswald Salcher von Flatex im Gespräch mit Antje Erhard. Daher sei die Fusion mehr »