MDAX
27.138,00
+0,91 %
DAX (RT)
13.241,00
+0,51 %
Euro Stoxx 50
3.624,00
+0,53 %
TecDAX
2.658,00
+0,82 %
DowJones
26.118,00
+0,98 %
Nasdaq 100
6.810,00
+0,84 %
S&P 500
2.802,25
+0,70 %
Nikkei 225
24.065,00
+1,54 %
Silber
17,18
-0,29 %
Gold
1.339,39
+0,04 %
Heating Oil
2,07
+0,24 %
Deutsche Bank Realtime Indikationen
Anzeige

Jim Rogers: Der Albtraum wird kommen!

21.01.2015 12:39

Hedgefonds-Legende Jim Rogers spricht im exklusiven DAF-Interview über die Lage an den Märkten. Er zählte zu einem der wenigen, der die jüngste Entscheidung aus der Schweiz - den Mindestkurs aufzuheben - lange vorhergesehen hat. Zudem äußert er sich über die aktuelle Lange an den Rohstoffmärkten und warnt vor dem nächsten Kollaps der Märkte.

"Weltweit wird derzeit sehr viel Geld gedruckt", so Jim Rogers im Interview mit DAF-Moderator Andreas Groß. "So lange das so weiter geht, werden wir auch weiterhin steigende Kurse an den weltweiten Aktienmärkten sehen. Das ist aber alles künstlich, das ist nicht echt. Glauben Sie nicht, dass das die Art und Weise ist, wie die Welt funktioniert." Rogers geht mit den Notenbankern hart ins Gericht. Der Albtraum wird kommen - früher oder später. Die Menschen weltweit sollten sich jetzt schon darauf vorbereiten. Zudem spricht er ausführlich über die Fehlentscheidung der Schweizer Nationalbank und die Konsequenzen für Unternehmen und die Bevölkerung. Erfahren Sie mehr über Jim Rogers' Sicht auf die Märkte in diesem Interview.

Die original englische Fassung des Interviews finden Sie hier.

Anzeige

Aktie: Nestle, DAX, DT.BOERSE COM. XETRA-GOLD, EUR/CHF,
Redaktion: Christine Völkel

Weitere Videos

Abspielen

17.01.

Automobilwerte zünden den Turbo

Patrick Kesselhut von der Commerzbank zu Volkswagen, dem Umschwung zur Elektromobilität und Vor- und Nachteilen von Turbo-Zertifikaten. mehr »

Abspielen

17.01.

Anlage-Zertifikate nur bei hoher Volatilität - Von wegen!

Außerdem bespricht Moderatorin Johanna Claar mit Zertfikate-Experte Christian Köker von HSBC die Prognosen für ein schwankungsreiches Jahr 2018 und wie Sie mit einer Indexanleihe auf den DAX, WKN: mehr »

Abspielen

17.01.

Dow Jones, Goldman Sachs, Bank of America, Apple, Bitcoin

Außerdem gibt Franziska Schimke, Korrespondentin an der Börse Frankfurt, einen Überblick, was die Märkte in Deutschland heute bewegt. mehr »