MDAX
26.440,00
-0,29 %
DAX (RT)
12.507,00
-0,29 %
Euro Stoxx 50
3.448,00
-0,30 %
TecDAX
2.865,25
-0,30 %
DowJones
25.000,00
-0,29 %
Nasdaq 100
7.325,00
-0,35 %
S&P 500
2.793,50
-0,29 %
Nikkei 225
22.395,00
-0,95 %
Silber
15,51
+0,71 %
Gold
1.230,63
+0,37 %
Heating Oil
2,11
+1,15 %
Deutsche Bank Realtime Indikationen
Anzeige

Jetzt ist charttechnisch DAX-Time - Kommt danach der Gold-Sommer?

26.04.2017 12:42

Ein neues Allzeithoch ist ein Grund zur Freude bei Charttechnikern - denn es gibt keine Widerstände nach oben. "Der Weg ist frei.", sagt Jörg Scherer, Leiter der technischen Analyse der HSBC. Selten sei das Bild klarer gewesen. Aber....

"Der Trend hält nicht ewig an. Jetzt generiert das Allzeithoch neue Kaufsignale, der Dekadenzyklus unterstützt den Aufwärtstrend, die Saisonalität im Frühjahr auch.", sagt Jörg Scherer im Gespräch mit Antje Erhard. Doch das Zeitfenster werde täglich kleiner. Das heiße aber nicht sell in May. Bis zum Sommer läuft die Rallye, ist der Chartprofi sicher. Löst dann Gold den Aufwärtstrend beim DAX ab? Die Einschätzung des Charttechnikers zu Gold sowie neue Marken zum DAX - die sehen Sie hier.

Anzeige

Aktie: DAX, Gold,
Redaktion: Antje Erhard

Weitere Videos

Abspielen

20.07.

Gipfel, Handel, Google, Netflix - Erste Fallhöhen - Noch höhere Erwartungen - Hält der DAX mit?

Vor allem aus den USA werden die Top News der kommenden Woche erwartet: Die Technologie-Werte ziehen Bilanz. Patrick Dewayne schaut mit Antje Erhard, wer wann was zu leisten hat, um die Allzeithochs mehr »

Abspielen

20.07.

Enorme Fallhöhe bei US-Tech-Werten

Sind die Tech-Werte angesichts überbordender Erwartungen zum Erfolg verdammt, nachdem sie Allzeithoch auf Allzeithoch eingefahren haben? Kornelius Barczynski mit einigen Zahlen, was auf Trader mehr »

Abspielen

19.07.

Wenn der DAX den Kampf um die 200-Tage-Linie verliert...

Christoph Zwermann von Zwermann Financial sieht Erholung bei vielen EM-Indizes. Doch im DAX ist es kritisch. Die 200-Tage-Linie sei wichtiger geworden, sagt er im Gespräch mit Antje Erhard. Wenn die mehr »