MDAX
26.046,00
+0,10 %
DAX (RT)
12.532,00
-0,21 %
Euro Stoxx 50
3.493,00
+0,30 %
TecDAX
2.621,00
-0,41 %
DowJones
24.646,00
-0,08 %
Nasdaq 100
6.756,00
-0,20 %
S&P 500
2.692,50
-0,01 %
Nikkei 225
22.150,00
+0,02 %
Silber
17,18
-0,46 %
Gold
1.342,54
-0,30 %
Heating Oil
2,10
-0,14 %
Deutsche Bank Realtime Indikationen
Anzeige

Innovative Sparpläne: Geld anlegen ohne Glaskugel

19.09.2014 11:46

Langfristig führt an der Aktie - zumal im aktuellen Niedrigzins-Umfeld - kein Weg vorbei. Doch die Möglichkeiten, mit Aktien, aber auch mit anderen Anlage-Formen Renditen zu erzielen, sind vielfältig. Innovative Sparpläne gehören dazu, sagt Daniel Saurenz von Feingold Research.

Daniel Saurenz von Feingold Research sagt: "Anleger können auf einmal in den DAX investieren, aber da haben viele Sorge, ob das Timing passt."Aber man kann auf einen Index mit einem Sparplan setzen. Mit Sparplänen kann man langfristig und kostengünstig investieren." Früher waren klassische Fonds-Sparpläne eine Lösung. Heute gäbe es viel mehr Produkte für einen Sparplan. "Edelmetalle sind investierbar, Aktien, Indizes, Währungen, ETFs, Index-Zertifikate alles ist möglich." Zugleich profitierten die Anleger vom Cost Average Effect, vom Durchschnittskosteneffekt. Hierbei investiere man auch in schwächeren Börsenphasen zu günstigeren Preisen und nutze die Marktschwankungen langfristig. Informationen und Sparplan-Rechner finden Anleger beim Deutschen Derivate Verband oder auf ophirum.de Wie man einen Sparplan beispielsweise "bestücken" kann, das erklärt Daniel Saurenz in diesem Video.

Anzeige

Aktie:
Redaktion: Antje Erhard

Weitere Videos

Abspielen

18.04.

Handelskonflikt 2.0?

Jetzt ist die US-amerikanische Hirse dran: Strafzölle aus China. Wer gedacht hat, der Handelskonflikt ist beigelegt, sieht sich eines Besseren belehrt. Und was nun? Sind Frühjahrsrallye und mehr »

Abspielen

16.04.

Börsenkorrektur - S&P mit schlechtestem Aprilstart seit 1929 - Was passiert mit dem Euro?

Viele offene Flanken - hohe Nervosität an den Märkten. Ist das Börsenbeben vorerst ausgestanden? Wie stark wird jedoch der Euro noch, angesichts des immer schwächeren US-Dollar? Und was mehr »

Abspielen

22.03.

Robert Halver und Michael Blumenroth

Warum ist es denn so wichtig, ob die Zinsen drei- oder viermal im Jahr steigen? Zählt nicht am Ende, ob der Zielzins erreicht wurde oder ob die Notenbanker nachjustieren müssen? Was machen mehr »