MDAX
23.632,00
+0,25 %
DAX (RT)
12.198,50
+0,41 %
Euro Stoxx 50
3.476,50
+0,32 %
TecDAX
2.032,25
+0,56 %
DowJones
20.654,00
-0,19 %
Nasdaq 100
5.435,00
+0,54 %
S&P 500
2.360,50
+0,19 %
Nikkei 225
19.150,00
-0,93 %
Silber
18,19
+0,28 %
Gold
1.252,50
+0,07 %
Heating Oil
1,55
+2,12 %
Deutsche Bank Realtime Indikationen
Anzeige

Immer mehr deutsche Unternehmensanleihen - Rekordsumme - hier sind die Konditionen

17.02.2017 15:09

Deutsche Unternehmensanleihen gehen weg wie warme Semmeln. Unternehmen nehmen weniger Kredite auf, sonder begeben wieder verstärkt Anleihen. Warum eigentlich, Arthur Brunner von der ICF Bank, wo doch die Zinsen weiter notorisch niedrig sind? Und welche Konditionen sind denn drin?

Französische und deutsche Unternehmensanleihen sind gefragt: Erstmals, so schätzt Moody's, könnten neue Papiere für über 100 Milliarden Euro begeben werden in Deutschland. Alleine die Nachfrage der EZB als großem Player lässt die Kurse steigen - aber die Renditen sinken. "In der Tat wachsen bei den Renditen die Bäume nicht in den Himmel.", sagt Arthur Brunner von der ICF Bank im Gespräch mit Antje Erhard. Derzeit würden aber vor allem Bayer für die Übernahme von Monsanto, VW für die Begleichung der Dieselgate-Affäre sowie Fresenius und kürzerfristig auch BMW und Daimler Papiere begeben. Welche Bonität die haben sollten, welche Renditen drin sind - das erklärt Arthur Brunner hier.

Anzeige

Aktie: BMW, Daimler,
Redaktion: Antje Erhard

Weitere Videos

Abspielen

29.03.

Kein neues Allzeithoch im DAX - Gegenwind aus USA

Der DAX sei überkauft, Gegenwind könne aus den USA kommen. Und so sieht Christoph Zwermann von Zwermann Financial kein neues Allzeithoch im DAX. Auch der Euro sei bei seinem Ausbruchsversuch mehr »

Abspielen

29.03.

DAX mit saisonalem Schub gen Allzeithoch - Gold gen 1307 - kein Trump-Misstrauen am Aktienmarkt

Unter welchen Voraussetzungen schafft es der DAX zurück auf sein Allzeithoch - möglichst zeitnah? Wie saisonal stark ist Gold aktuell? Und wie lange? Ein Kursziel von 1375 US-Dollar - mehr »

Abspielen

29.03.

Euro überwindet Hürde um Hürde und stoppt- neue charttechnische Kursziele!

Der Euro über 1,08, eine inverse Schulter-Kopf-Schulter-Formation, die Charttechniker weiter nach oben projizieren; Durchbruch der 200-Tage-Linie - all das spräche für den Euro, sagt Matthias mehr »