MDAX
21.450,00
-0,09 %
DAX
10.515,50
-0,06 %
EURO STOXX 50
2.987,50
+0,30 %
TecDAX
1.713,00
-0,20 %
Dow Jones
18.466,00
-0,02 %
Nasdaq 100
4.779,00
-0,07 %
S&P 500
2.175,00
-0,07 %
Nikkei 225
16.420,00
-0,61 %
Silber
18,75
+0,97 %
Gold
1.327,63
+0,41 %
Heating Oil
1,50
-0,07 %
Deutsche Bank Realtime Indikationen
Anzeige

Hypoport: Versteckte Perle schon entdeckt?

07.02.2011 16:51

Auf dem Eigenkapitalforum im November 2010 sah Vorstand & Gründer Ronald Slabke die Hypoport-Aktie noch als "versteckte Perle" an. Seitdem hat der Wert in der Spitze rund 50 Prozent zugelegt. Auf die Frage, ob Hypoport mittlerweile an der Börse schon entdeckt ist, sagte Slabke: "Es gibt nur wenige Insider, die sich schon mit der Hypoport auseinandersetzen, das merkt man immer wieder. Und insofern: Wir sind schon noch ein bisschen versteckt!"

Der Allfinanzdienstleister Hypoport, an dem die Postbank schon länger knapp 10 Prozent hält, ist wieder auf dem Weg zurück zu alter Stärke. "Wir haben gerade bekannt geben können, dass wir im letzten Jahr sowohl bei unserem Finanzvertrieb Dr. Klein als auch bei der Europace-Plattform neue Rekordniveaus erreicht haben", so Slabke. "Wir haben über 15 Milliarden Euro über die Europace-Plattform abgewickelt und Dr. Klein ist in allen Produktbereichen stark gewachsen."

Die Analysten von Close Brothers Seydler haben kürzlich ihre Gewinnschätzungen für Hypoport in 2010 um 50 Prozent auf 60 Cent je Aktie angehoben. "Wir glauben, dass sich die Analysten da schon ganz gut bewegen bei dem, was wir jetzt eben auch schon kommuniziert haben an Erfolgen. Insofern: Wir fühlen uns sehr wohl mit dieser Guidance!"

Welche Ziele sich Ronald Slabke für 2011 und die Folgejahre gesteckt hat und was er zur aktuellen Bewertung der Hypoport-Aktie meint, erfahren Sie im Interview.

Anzeige

Aktie: Deutsche Bank, Hypoport, Deutsche Postbank,
Redaktion: Sebastian Schick

Weitere Videos

Abspielen

26.08.

Apple geht die Luft aus, Adidas hat dagegen den langen Atem!

Außerdem spricht Moderatorin Johanna Claar mit Marktexperte Oswald Salcher von Flatex über die sinkenden Kurse bei Apple und die Erfogsstory von Adidas. mehr »

Abspielen

25.08.

Dax reagiert nur auf negative Konjunkturdaten

Außerdem spricht Moderatorin Johanna Claar mit Marktexperte Oswald Salcher von Flatex über den US-Markt und das Ende der Gold-Rallye. mehr »

Abspielen

25.08.

Konsolidierung bis auf 10.200 Punkte täte dem Dax gut

Im Gegensatz zu den USA hätte Indonesien gerade eine günstige Gelegenheit die Zinsen zu senken, nach guten Inflatiosndaten. Worauf Sie achten müssen und was de Einzelwerte Siemens und BVB erwartet, mehr »