MDAX
23.526,00
+0,35 %
DAX (RT)
11.884,50
+0,50 %
Euro Stoxx 50
3.321,50
+0,27 %
TecDAX
1.909,00
+0,53 %
DowJones
20.664,00
+0,07 %
Nasdaq 100
5.338,00
-0,03 %
S&P 500
2.355,25
±0,00 %
Nikkei 225
19.430,00
+0,73 %
Silber
17,93
-0,77 %
Gold
1.230,59
-0,57 %
Heating Oil
1,66
+0,49 %
Deutsche Bank Realtime Indikationen
Anzeige

Historische Aktien: "Wunderbarer Blick in die Wirtschaftsgeschichte"

02.05.2013 14:05

Aktien werden als Kapitalanlage wiederentdeckt, aber historische Aktien waren immer schon gefragt. Denn echte Stücke gibt es kaum noch in Zeichen der elektronischen Buchungen.

Historische Aktien bieten einen wunderbaren Blick in die Wirtschaftsgeschichte", schwärmt Matthias Schmitt, Vorstand der HWPH Historisches Wertpapierhaus AG. Und er kann Geschichte mit solchen Stücken erzählen, die Geschichte von der Compagnie Anglo-Française des Champs-Élysées, die im 19. Jahrhundert gründet wurde, um Paris architektonisch zum Glanzstück zu machen. "Mit 600 Euro ist so ein Prachtstück gar nicht mal so teuer", berichtet der passionierte Sammler und Auktionator. Wer sich mit der Scripophilie beschäftigen will, so wird das Sammeln von historischen Aktien bezeichnet, sollte sich auf bestimmte Gebiete konzentrieren. "Historische Aktien sind durchaus als Kapitalanlage geeignet", sagt Schmitt, "dabei gilt im Prinzip, je alter, je seltener, desto besser". So könnte eine junge Anleihe von VW Shanghai durchaus mehr erzielen als eine Aktie aus dem 19. Jahrhundert. Tendenziell sollten die Preise weiter steigen, vor allem für seltene und gut erhaltene Stücke.

Anzeige

Aktie: DAX,
Redaktion: Bernhard Jünemann

Weitere Videos

Abspielen

13.02.

Im ersten Quartal kann der DAX aufholen - aber dann....

Donald Trump meldete sich wieder zu Wort. Die bereits im Wahlkampf avisierten Steuerpläne sollen in den kommenden Tagen konkret werden. "Das Enttäuschungspotential ist hoch, denn alles kann er nicht mehr »

Abspielen

25.01.

Volatil aufwärts im DAX in den nächsten Wochen

Vereidigungsrallye - ein Wort, das vielen neu sein dürfte. Aber soll es geben. Mit entsprechendem Kater danach? Die Liquidität sei da und müsse investiert werden. Die Risikobereitschaft mehr »

Abspielen

13.12.

Jahresaus-/Rückblick

Einen Börsen-Crash erwartet Professor Horst Löchel von der Frankfurt School of Finance and Management nicht in China 2017. Aber es gäbe Branchen, die man meiden sollte. Welche, erklärt er im mehr »