MDAX
23.386,00
-0,16 %
DAX (RT)
11.836,50
-0,12 %
Euro Stoxx 50
3.317,50
-0,09 %
TecDAX
1.901,25
-0,04 %
DowJones
20.826,00
+0,06 %
Nasdaq 100
5.346,00
+0,06 %
S&P 500
2.366,75
-0,01 %
Nikkei 225
19.105,00
-0,37 %
Silber
18,39
+0,11 %
Gold
1.256,52
-0,07 %
Heating Oil
1,62
-1,64 %
Deutsche Bank Realtime Indikationen
Anzeige

Highflyer: Dialog, Drillisch und Kabel Deutschland im Check

11.09.2013 18:33

Die Aktie von Drillisch scheint kein Halten mehr zu kennen. Der Wert hat seit Jahresanfang mehr als 50 Prozent zugelegt. Die Performance seit März 2009 beträgt rund 1.800 Prozent! "Drillisch hat in diesem Jahr, speziell in den letzten Wochen, den Aktionären viel Freude gemacht", so Sebastian Steyer vom Radebueler Actien Club. Sein Kursziel für Drillisch erfahren Sie im Interview.

Auch die Aktie von Dialog Semiconductor hat eine starke Performance in den letzten Wochen erzielt. Seit dem Tief Mitte April bei 8,43 Euro hat der Wert mehr als 80 Prozent zugelegt. Am Mittwoch steht die Dialog-Aktie allerdings unter Druck. Händler verweisen auf die enttäuschende iPhone-Präsentation von Apple. "Wir haben in der Vergangenheit gesehen, dass Dialog natürlich immer ein Stückchen abhängig gewesen ist von Apple, weil ein großer Teil des Umsatzes natürlich miz Apple gemacht wird", so Steyer. "Auf der anderen Seite muss man sehen: Dialog ist nicht nur Lieferant für Apple, sondern hat auch viele andere große Kunden wie Samsung und Panasonic."
Welches Kursziel Steyer für Dialog Semiconductor ausgibt und wie seine Einschätzung zu Kabel Deutschland lautet, wo heute Abend die Vodafone-Offerte (24 Uhr MEZ) ausläuft, verrät der Experte im Interview.

Anzeige

Aktie: Drillisch, Kabel Deutschland, Dialog Semi,
Redaktion: Sebastian Schick

Weitere Videos

Abspielen

28.02.

Rocket Internet - Phantasie begrenzt/ Risikopotenzial hoch

Das Video ist Teil einer längeren Sendung. Darin spricht Maydorn auch über Nordex, JinkoSolar, Tesla, BYD, Volkswagen und Orocobre. Die komplette Sendung finden Sie hier. mehr »

Abspielen

28.02.

Gute Chancen auf Euro-Anstieg zum Pfund

Außerdem analysiert Wiedemann den australischen Dollar. Hier geht es vor allem um die enge Bindung an den Goldpreis. Folgen Sie flatExperte Frank Wiedemann auch auf guidants.de. Klicken Sie hier. mehr »

Abspielen

28.02.

Fusionspläne vor dem Aus? Deutsche Börse auch ohne London stark

Ein vorgeschobener Grund der LSE sei es, die italienische Plattform MTS nicht wie von der EU gefordert zu verkaufen, sagt Oswald Salcher von Flatex im Gespräch mit Antje Erhard. Daher sei die Fusion mehr »