MDAX
23.613,00
+0,72 %
DAX (RT)
11.968,00
+1,21 %
Euro Stoxx 50
3.337,50
+0,75 %
TecDAX
1.919,00
+1,05 %
DowJones
20.710,00
+0,29 %
Nasdaq 100
5.336,00
-0,07 %
S&P 500
2.360,25
+0,21 %
Nikkei 225
19.445,00
+0,80 %
Silber
17,99
-0,44 %
Gold
1.236,75
-0,07 %
Heating Oil
1,65
+0,30 %
Deutsche Bank Realtime Indikationen
Anzeige

Heiko Thieme: "9000 wird vielleicht noch mal getestet"

25.06.2014 10:56

Der DAX zeigt nach seinem jüngsten Rekordhoch dann doch ein paar Ermüdungserscheinungen. Und es könnte noch weiter runter gehen, so jedenfalls die Einschätzungen von Börsenurgestein Heiko Thieme. "Es besteht die Gefahr, dass wir in diesem Sommer die 9.000 noch mal testen", so der Anlagestratege im Interview mit DAF-Moderatorin Viola Grebe.

"Immer, wenn man so einen markanten Meilenstein wie 10.000 überschreitet, muss man das durchtesten", so Thieme weiter. Und die weitere Entwicklung in der nächsten Zeit? Man werde keine Börsenanstiege von 20, 25 Prozent in einem Index sehen dieses Jahr, es würde ihn zwar freuen wenn dies passiere, aber "das schliesse ich für dieses Jahr aus", so der Anlagestratege. "Wir werden uns in diesem Jahr mit weniger als 10 Prozent Indexanstieg begnügen müssen". Man solle seiner Einschätzung nach im Moment sehr selektiv vorgehen und sich antiyzklisch verhalten. Welche Chancen Heiko Thieme im Moment für Anleger sieht, erfahren Sie im vollständigen Interview.

Anzeige

Aktie: DAX,
Redaktion: Viola Grebe

Weitere Videos

Abspielen

13.02.

Im ersten Quartal kann der DAX aufholen - aber dann....

Donald Trump meldete sich wieder zu Wort. Die bereits im Wahlkampf avisierten Steuerpläne sollen in den kommenden Tagen konkret werden. "Das Enttäuschungspotential ist hoch, denn alles kann er nicht mehr »

Abspielen

25.01.

Volatil aufwärts im DAX in den nächsten Wochen

Vereidigungsrallye - ein Wort, das vielen neu sein dürfte. Aber soll es geben. Mit entsprechendem Kater danach? Die Liquidität sei da und müsse investiert werden. Die Risikobereitschaft mehr »

Abspielen

13.12.

Jahresaus-/Rückblick

Einen Börsen-Crash erwartet Professor Horst Löchel von der Frankfurt School of Finance and Management nicht in China 2017. Aber es gäbe Branchen, die man meiden sollte. Welche, erklärt er im mehr »