MDAX
26.132,00
+0,10 %
DAX (RT)
12.997,00
-0,07 %
Euro Stoxx 50
3.609,50
+0,01 %
TecDAX
2.540,75
+0,56 %
DowJones
22.954,00
+0,31 %
Nasdaq 100
6.118,00
+0,35 %
S&P 500
2.557,75
+0,12 %
Nikkei 225
21.280,00
+0,19 %
Silber
17,34
-0,17 %
Gold
1.300,70
-0,14 %
Heating Oil
1,81
+1,51 %
Deutsche Bank Realtime Indikationen
Anzeige

Hebel-Depot: E.ON bleibt unangefochtener Spitzenreiter

21.09.2017 10:55

In der letzten Woche gab es keine Zukäufe oder Verkäufe im Hebel-Depot von DER AKTIONÄR. Weiterhin befinden sich acht Produkte im Depot. Und die beste Performance weisst nach wie vor das Produkt auf E.ON auf. Schlusslicht ist hingegen ThyssenKrupp. Ob Thomas Bergmann hier noch mit einer Besserung rechnet oder ob dieser Wert angezählt ist, erfahren Sie in diesem Video.

Das Hebel-Depot richtet sich in erster Linie an spekulativ orientierte Anleger. Die Handelsstrategie ist es, kurzfristige Trading-Chancen mit Hebelprodukten (Optionsscheine und Turbo-Optionsscheine; long und short) auszunutzen und somit zum Erfolg zu kommen. Das Hebel-Depot wird jeweils zu Jahresbeginn neu aufgelegt.

Anzeige

Aktie: Infineon, Merck, ThyssenKrupp, TecDAX, E.on, Morgan Stanley Faktor-Zert Solactive Precious Metals Top 25 AR Index, Activision Blizzard, Apple,
Redaktion: Marco Uome

Weitere Videos

Abspielen

16.10.

Aktien, Öl, Gold - wann waren Anleger für gleich drei Assetklassen optimistisch? - Investmentbarometer

Anleger setzen trotz Rekordständen mittelfristig weiter auf Aktien, sind aber auch optimistisch für Öl und Gold, sagt Dirk Heß von der Citigroup im Gespräch mit Antje Erhard. Wie kommt es, dass mehr »

Abspielen

16.10.

Rallye oder raus? 2,5 Milliarden in Bonus-Zertifikaten

Der langfristige Chart zeigt, die Hausse läuft schon eine Weile, sagt Anouch Wilhelms von der Commerzbank auf dem Frankfurter Parkett zu Antje Erhard. Etwas Fuß vom Gas? Das könne nicht mehr »

Abspielen

12.10.

Starker Dollar oder starker Euro - wo Impulse liegen

Anouch Wilhelms von der Commerzbank wirft im Interview einen Blick auf mögliche Impulsgeber und die Möglicheiten, auf die Kursbewegungen zu reagieren. mehr »