MDAX
20.560,00
-0,19 %
DAX (RT)
10.529,50
+0,31 %
Euro Stoxx 50
3.015,50
-0,07 %
TecDAX
1.687,00
-0,06 %
DowJones
19.160,00
-0,23 %
Nasdaq 100
4.733,00
-0,02 %
S&P 500
2.192,50
±0,00 %
Nikkei 225
18.355,00
-0,60 %
Silber
16,73
+0,84 %
Gold
1.174,96
+0,26 %
Heating Oil
1,66
+0,48 %
Deutsche Bank Realtime Indikationen
Anzeige

Google-Experte Steyer: "Wird spannend die nächsten Tage"

21.06.2012 11:53

Google greift auf dem Smartphone- und Tabletmarkt an. Angeblich soll bereits nächste Woche ein Tablet-PC vorgestellt werden. Sebastian Steyer vom Radebeuler Actien Club ist jedenfalls von Googles Innovationskraft überzeugt. Steyer verweist dabei auch auf die Datenbrille "Google Glasses", die kommen könnte. Sollte der Kunde das Produkt annehmen, müsste sich die Smartphone-Konkurrenz warm anziehen, meint der Experte.

Nächste Woche lädt Google zur Entwicklerkonferenz nach San Francisco. Die Gerüchteküche brodelt dementsprechend. Im Fokus der Spekulationen: ein eigener Tablet-Computer. Angeblich hat sich der Software-Konzern für Asus als Partner entschieden. Das entsprechende Gerät soll dann bei der Entwicklerkonferenz präsentiert werden. Sebastian Steyer zufolge wird es jedenfalls in den nächsten Tagen spannend rund um Google. Das gilt wohl auch für die Aktie. "Wer im Technologiesektor investiert sein möchte, der kommt an Google nicht vorbei", so Steyer. Allerdings sollte man als Anleger bestimmte Entwicklungen im Auge behalten.

Anzeige

Aktie: Google,
Redaktion: Andreas Agly

Weitere Videos

Abspielen

02.12.

Nvidia, Xilinx, Ceotronics, Polytec und Bitcoins

So hat Amazon Web Services (AWS) hat am Donnerstag auf seiner Konferenz AWS re:Invent in Las Vegas angedeutet, künftig zu Lasten Nvidias auf programmierbare Chips zu setzen. Die Aktie wechselte mehr »

Abspielen

02.12.

8. Dezember- Zertifikate-Tag bei Der Aktionär TV - Traden, Wissen, Lernen - Von Tesla bis Gold

Wie kann ich Tesla mit Zertifikaten traden? Für wen machen Outperformer Sinn? Welche Chancen hat Gold? Alles Trump oder was? Joggend, entspannend, neugierig waren wir unterwegs: in mehr »

Abspielen

02.12.

US-Finanzwerte sind nicht zu bremsen

Auch wenn Martin Weiß, wie viele andere Experten, davon ausgeht, dass der Ölpreis (WTI) sich nicht dauerhaft deutlich über 50 US-Dollar halten kann, bewertet er das aktuelle charrtechnische Bild mehr »