MDAX
26.208,00
-0,25 %
DAX (RT)
12.179,50
+0,07 %
Euro Stoxx 50
3.354,50
-0,24 %
TecDAX
2.878,50
-1,03 %
DowJones
26.262,00
-0,05 %
Nasdaq 100
7.484,50
-0,15 %
S&P 500
2.901,50
-0,15 %
Nikkei 225
23.750,00
-0,59 %
Silber
14,20
+0,21 %
Gold
1.202,66
+0,35 %
Heating Oil
2,22
-0,09 %
Deutsche Bank Realtime Indikationen
Anzeige

Goldminen-Experte: Gewinne von 50-100 Prozent möglich

18.01.2011 17:01

Nach dem Kurssturz letzte Woche erholt sich der Goldpreis wieder. Daher lohnt sich jetzt der Blick auf die Minenbetreiber. Einige Experten erwarten allerdings eine scharfe Korrektur bei den Goldminen. "Der Aufwärtstrend ist hier nach wie vor intakt," sagt Martin Siegel von Stabilitas Fonds GmbH. Der Experte erklärt, welche Werte Sie jetzt im Auge behalten sollten, um Gewinne zu generieren.

Martin Siegel von Stabilitas Fonds GmbH ist der Meinung, dass Korrekturen nach starken Anstiegen in jedem Markt wahrscheinlich sind. Auch bei den Goldminen habe man bereits in den letzten Tagen einige Schwächetendenzen hinnehmen müssen - vor allem bei großen Goldminenwerten und großen Silberwerten. Nach einem Anstieg von etwa 50 Prozent innerhalb von drei Monaten habe man hier erhebliches Rückschlagspotenzial aufgebaut. Aber selbst wenn es bei den Goldminenaktien zu Rückschlägen zwischen 10 und 20 Prozent kommt, so sei der Aufwärtstrend dennoch nach wie vor intakt. Dies sei lediglich als technische Reaktion auf die sehr starken Anstiege der letzten Monate zu werten, so der Experte.

Vor allem bei den Goldminenexplorern hatte man im letzten Jahr sehr viele Übernahmen gesehen. Und dieser Trend dürfte sich auch weiter fortsetzen, so Siegel. Viele Goldproduzenten würden wieder Gewinne erzielen. Diese Gewinne ermöglichen inneres Wachstum, in dem man eigene Projekte voran bringe und natürlich Übernahmen. So lange der Goldpreis in dem Bereich 1.400 Dollar pro Unze bleibe, sei es sehr wahrscheinlich, dass es hier zu weiteren Übernahmen kommen werde.

Vor allem die großen Goldminen-Werte seien vom Markt in der letzten Zeit vernachlässigt worden. Dies liege unter anderem daran, dass viele Anleger eher in ETFs investieren. Man lege sein Geld lieber in die Entwicklung des physischen Goldpreises an. Da die ganz großen Werte wie Barrick Gold oder Newmont Gold vernachlässigt wurden, bieten sich diese gerade für die Einsteiger zum Kauf an. Die mittelstarken Werte waren stark angestiegen, die kleineren Werte hatten mit angezogen, dagegen blieben die großen Goldminen-Titel zurück. Bei Barrick und Newmont habe man Bewertungen mit KGVs von 12 und 15. Ohne einen Goldpreisanstieg, ohne Gewinnanstieg dieser Gesellschaften sei ein Aktienkursanstieg zwischen 50 und 100 Prozent möglich, so Martin Siegel. Welche anderen interessanten Werte aus Australien der Gold-Experte empfiehlt, das erfahren Sie in diesem Interview.

Anzeige

Aktie: Kingsgate Consolidated Ltd., Barrick Gold, Eldorado Gold, ALLIED NEVADA GLD DL-,001, Newmont Mining, Gold, DRDGOLD LTD,
Redaktion: Brigitte Bauer

Weitere Videos

Abspielen

19.09.

"Der DAX ist ein Verlierer-Index"

Proffe hat sich exemplarisch die Entwicklung bei den Banken, den Versorgern und bei VW näher angesehen. Bei allen drei Beispielen kommt der Trendfolger zu einem vernichtenden Urteil. mehr »

Abspielen

19.09.

US-Techwerte bis Jahresende klarer Outperformer

Bei Einzelwerten geht es unter anderem um die US-Techwerte. Die mussten zuletzt etwas Federn lassen. Gestern ging es allerdings schon wieder nach oben. Ohnehin sieht Lipkow noch jede Menge Potenzial mehr »

Abspielen

19.09.

Herbststurm oder Herbstrallye?

Wie viel Einfluss hat der Handelsstreit noch auf die Börsen? Wie gefährlich sind noch stärkerer Dollar und steigende US-Zinsen für die Emerging Markets wie China, Indien, Türkei und mehr »