MDAX
24.934,00
-0,25 %
DAX (RT)
12.613,50
-0,17 %
Euro Stoxx 50
3.574,50
-0,21 %
TecDAX
2.218,25
-0,29 %
DowJones
20.882,00
-0,11 %
Nasdaq 100
5.694,50
-0,11 %
S&P 500
2.391,25
-0,18 %
Nikkei 225
19.635,00
-0,36 %
Silber
17,14
-0,23 %
Gold
1.261,61
-0,02 %
Heating Oil
1,60
+1,33 %
Deutsche Bank Realtime Indikationen
Anzeige

Goldlegende McEwen: "Währungscrash - Gold auf 5.000 Dollar" (dt. Version) 1/2

18.05.2011 15:58

Teil 1: Beide gelten als ausgesprochene Goldfans. Rob McEwen ist Gründer und war Chef der Goldcorp und ist heute in verschiedenen Funktionen an einer Reihe von Explorationsunternehmen beteiligt. Michael Mross, profilierter Börsenjournalist und Buchautor, hat gerade ein neues Werk mit dem Titel „Der Währungscrash kommt - Retten Sie Ihr Geld - mit Gold“ veröffentlicht. In Jünemanns Börse sprechen die Experten über die Zukunft der Krisenwährung - über die Chancen und Risiken.

Sowohl Rob McEwen als auch Michael Mross beurteilen die Politik der Notenbanken als höchst "unseriös und unverantwortlich". McEwen: "Papiergeld ohne Golddeckung ist zum Untergang verurteilt". Die Konsequenz: Papiergeld wird immer mehr im Vergleich zum Gold abgewertet. Für beide Investoren ist damit klar: Trotz aller Korrekturen werden Gold und Silber zulegen. "Der Goldpreis steigt in den nächsten Jahren auf 5000 Dollar, Silber wird sich zwischen 100 und 300 Dollar bewegen", so der einstige Goldcorp-Chef. Michael Mross, etwas bescheidener: "Mein Goldziel ist 2.300 Dollar, beim Silber erwarte ich 140 Dollar".

Den zweiten Teil des Interviews finden Sie hier.

Hier finden Sie den Link zur englischen Version

Anzeige

Aktie: Gold,
Redaktion: Bernhard Jünemann

Weitere Videos

Abspielen

23.05.

Dow Jones, Lockheed Martin, Boeing, Take-Two, Kion, DAX

Weitere Themen im Morning Briefing: Lockheed Martin, Boeing, Take-Two, Kion und der DAX. mehr »

Abspielen

22.05.

Regelmäßige Renditen mit Royal Dutch Shell

Sehen Sie sich auch die komplette Sendung an. Dort geht es auch um den Ölpreis der Sorte Brent sowie Repsol und Gazprom. Das Interview finden Sie HIER. mehr »

Abspielen

22.05.

Wichtige Woche für den Ölpreis - OPEC entscheidet über Fördermengen

Sehen Sie sich auch die komplette Sendung an. Dort geht es auch um die Einzelwerte Royal Dutch Shell, Repsol und Gazprom. Das Interview finden Sie HIER. mehr »