MDAX
26.404,00
-0,02 %
DAX (RT)
12.366,50
-0,02 %
Euro Stoxx 50
3.415,50
-0,01 %
TecDAX
2.831,75
-0,04 %
DowJones
26.708,00
+0,04 %
Nasdaq 100
7.576,00
-0,10 %
S&P 500
2.932,75
-0,02 %
Nikkei 225
23.830,00
-0,36 %
Silber
14,28
+0,21 %
Gold
1.206,01
+0,27 %
Heating Oil
2,23
-0,89 %
Deutsche Bank Realtime Indikationen
Anzeige

Goldexperte Bußler: Silber bald geschenkt?

07.09.2018 11:18

Der Goldpreis ist kein Augenschmaus. Am Dienstag gab es eine erneute Shortattacke, die Gold bis in den Bereich rund um 1.190 Dollar gedrückt hat.

Dort konnten aber die Bullen zumindest einen kleinen Punktgewinn erzielen, indem sie diese Marke verteidigt haben. Noch schlimmer sieht der Silberchart aus. Warum eigentlich?

Silber leidet sicher auch unter der Schwäche der Industriemetalle. Dazu ist der Silbermarkt noch um einiges kleiner als der Goldmarkt. Doch die Schwäche von Silber ist sicherlich besorgniserregend. Blickt man auf den Chart, dann ist es nicht mehr ausgeschlossen, dass Silber noch ein Tief unter dem Tief aus dem Jahr 2015 einziehen wird.

Bei den Einzelaktien kracht es regelrecht im Hintergrund. Es verhärten sich Gerüchte, wonach Kirkland Lake durch die Hintertür bei Osisko Mining eingestiegen ist. Bei Pretium gibt es eine Shortattacke eines Hedge-Fonds. Und eine Nachrichtenagentur berichtet, JSW steht kurz vor der Abgabe eines Angebots für Prairie Mining. Details erfahren Sie in der Sendung, die Sie gleich hier ansehen können.

Testen Sie 13 Ausgaben des Börsendienstes "Goldfolio" für nur 49 Euro. Alle Details unter: www.goldfolio.de.

Anzeige

Aktie: Northern Star Resources Ltd., PRAIRIE DOWNS METALS, Osisko Mining, PRETIUM RESOURCES, Silber, Gold,
Redaktion: Andreas Agly

Weitere Videos

Abspielen

14.09.

Dieses Bild geht um die Welt

„Insgesamt war das Umfeld gestern extrem schwierig für den Goldpreis“, sagt Markus Bußler. Die Inflationsdaten in den USA waren mit 2,7 Prozent schwächer als die prognostizierten 2,8 Prozent. mehr »

Abspielen

31.08.

Auf den Spuren der Insider

Aktuell konsolidiert Gold wieder. Wichtige Marken sind jetzt 1.220 Dollar nach oben und der Bereich zwischen 1.195 bis 1.190 Dollar nach unten. „Gelingt der Ausbruch über die Marke von 1.220 mehr »

Abspielen

24.08.

Gold im Bann des Dollars

Dazu wird Fed-Chef Powell heute in Jackson Hole sprechen. Das könnte vor allem bei den Währungen für Unruhe sorgen. Und auf Gold abstrahlen. „Warum kaufen Sie Gold?“ Das ist nach Ansicht mehr »