MDAX
26.310,00
+0,24 %
DAX (RT)
13.067,00
+0,47 %
Euro Stoxx 50
3.624,50
+0,40 %
TecDAX
2.535,50
+0,69 %
DowJones
23.078,00
+0,24 %
Nasdaq 100
6.127,50
+0,10 %
S&P 500
2.562,75
+0,15 %
Nikkei 225
21.405,00
+0,16 %
Silber
16,96
-0,41 %
Gold
1.279,90
-0,41 %
Heating Oil
1,81
+0,44 %
Deutsche Bank Realtime Indikationen
Anzeige

Goldexperte Bußler: Kaufchance naht!

16.06.2017 15:13

Der Goldpreis konsolidiert. Das sollte nun wirklich niemanden überraschen, meint Markus Bußler vom Anlegermagazin DER AKTIONÄR. Zu eindeutig seien die Zeichen gewesen. Doch auch diese Korrektur werde ihr Ende finden – genau wie die Verkäufe des GDXJ, die lange den Markt belastet haben. In den kommenden Tagen könnte es deshalb eine riesige Kaufchance geben.

Nach Ansicht Bußlers dürfte es heute noch einmal zu einem hohen Volumen an der kanadischen Börse kommen. Dann sollten die GDXJ-Verkäufe (endlich) enden. „Viele Aktien sind mittlerweile deutlich überverkauft und haben entsprechend Erholungspotenzial“, sagt Bußler. Das gelte selbst für viele große Produzenten.

Im Rahmen der Einzelaktien geht es diesmal um AngloGold Ashanti als Beispiel für das, was in Südafrika gerade geschieht. Dort sollen künftig 30 Prozent an den Unternehmen der schwarzen Bevölkerung gehören. Und das könnte dafür sprechen, dass neue Aktien ausgegeben werden müssen. Weitere Aktien: Barrick Gold, B2Gold und Evolution Mining.

Anzeige

Aktie: EVOLUTION MINING, Barrick Gold, B2GOLD CORP., Silber, Gold, ANGLOGOLD ASHANTI RC-,25,
Redaktion: Andreas Agly

Weitere Videos

Abspielen

15.09.

Zwei Marken, auf die es ankommt

Bei Gold sollten Anleger weiterhin auf den Bereich zwischen 1.307/1.310 Dollar blicken. Hier verläuft kurzfristig die stärkste Unterstützung. Aber selbst ein Rutsch darunter wäre für di Bullen mehr »

Abspielen

08.09.

Voilà, der goldene Herbst

Auch Silber konnte mittlerweile den wichtigen Widerstand bei 17,80 Dollar aus dem Markt nehmen und hat im Anschluss die Marke von 18 Dollar geknackt. „Das sieht charttechnisch alles sehr stark mehr »

Abspielen

01.09.

Willkommen im goldenen Herbst

Ein Problemkind bleibt noch Silber. Der Widerstandsbereich bei 17,70 bis 18,00 Dollar konnte bislang nicht aus dem Markt genommen werden. Und das könnte noch einmal auf einen Rücksetzer hindeuten. mehr »