MDAX
26.956,00
+0,49 %
DAX (RT)
13.159,50
+0,70 %
Euro Stoxx 50
3.582,00
+0,35 %
TecDAX
2.815,75
+0,51 %
DowJones
24.856,00
+0,53 %
Nasdaq 100
6.902,00
+0,51 %
S&P 500
2.726,00
+0,48 %
Nikkei 225
22.965,00
+0,57 %
Silber
16,57
+0,30 %
Gold
1.292,68
+0,08 %
Heating Oil
2,28
+0,22 %
Deutsche Bank Realtime Indikationen
Anzeige

Goldexperte Bußler: „Es kam, was kommen musste“

18.05.2018 11:48

Keine gute Woche für Goldanleger: Der Goldpreis kam in den vergangenen Tagen deutlich unter Druck, rutschte unter die 200-Tage-Linie und unter die vor allem psychologisch wichtige Marke von 1.300 Dollar.

Doch nach Ansicht von Markus Bußler ist das kein Grund, die Flinte ins Korn zu werfen. Es gibt Faktoren, die Mut machen.

Zum einen dürften sich die COT-Daten deutlich aufgehellt haben. „Gewissheit haben wir in einigen Stunden“, sagt er. Dazu bauten die Minenaktien eine gewisse Stärke gegen den Goldpreis auf. All das deute eigentlich auf einen Boden hin. Bei Gold komme es darauf an, dass der Goldpreis nicht mehr unter 1.240 Dollar (das letzte zyklische Tief) fällt. Im Idealfall bietet schon der Bereich um 1.280 Dollar Halt.

Bei den Einzelaktien geht es diese Woche um drei große Werte: Barrick Gold hat in einen kleinen Explorer in Idaho investiert, Yamana Gold meldet das erste Gold von einer neuen Mine und Kinross hat trotz starker Quartalszahlen den Rückwärtsgang aufgrund von Problemen in Westafrika eingelegt. K92 konnte gestern mit einem weiteren starken Bohrloch auf sich aufmerksam machen, Wheaton Precious Metals sieht charttechnisch verlockend aus, während Osisko mit seiner Windfall-Ressource enttäuscht. Dazu gibt es Neuigkeiten aus dem Uransektor. Die gesamte Sendung können Sie gleich hier ansehen.

Wollen Sie dabei sein bei der Rallye der Edelmetallaktien? Dann testen Sie 13 Ausgaben des Börsendienstes "Goldfolio" für nur 49 Euro. Alle Details unter: www.goldfolio.de.

Anzeige

Aktie: Barrick Gold, Kinross, K92 Mining, Osisko Mining, WHEATON PREC. METALS, Yamana Gold, ENDEAVOUR MNG CORP., Silber, Gold,
Redaktion: Andreas Agly

Weitere Videos

Abspielen

13.04.

Das war knapp!

„Es war wirklich knapp“, resümiert Markus Bußler. Doch letztlich sei das Jammern auf hohem Niveau. Beim Goldpreis gebe es eigentlich nichts Negatives. Selbst wenn es den in der vergangenen mehr »

Abspielen

06.04.

Es muss schlechter werden, um besser zu werden

„Während Gold das erste Quartal noch mit einem leichten Plus abschließen konnte, fiel der HUI rund neun Prozent“, sagt Bußler. Das frustriere natürlich die Anleger. Dazu haben die Bullen mehr »

Abspielen

23.03.

Eine neue Hoffnung

Wichtig wäre aber, dass der Goldpreis die 1.340 Dollar nachhaltig überwinden kann. Aktuell kämpft das Edelmetall mit dieser Marke. Sollte dies gelingen, richten sich die Augen wieder auf die mehr »