MDAX
26.996,00
+0,64 %
DAX (RT)
13.178,50
+0,84 %
Euro Stoxx 50
3.589,50
+0,56 %
TecDAX
2.818,50
+0,61 %
DowJones
24.982,00
+1,04 %
Nasdaq 100
6.907,00
+0,58 %
S&P 500
2.736,50
+0,87 %
Nikkei 225
22.975,00
+0,61 %
Silber
16,59
+0,42 %
Gold
1.292,91
+0,09 %
Heating Oil
2,28
+0,22 %
Deutsche Bank Realtime Indikationen
Anzeige

Goldexperte Bußler: Es geht um Ameisen, nicht um Zinsen

09.06.2017 11:57

Der Goldpreis hat nach seinem Ausflug über den langfristigen Abwärtstrend wieder den Rückwärtsgang eingelegt. Für Markus Bußler vom Anlegermagazin DER AKTIONÄR keine Überraschung, verschiedene Faktoren wie das open interest an den Terminmärkten oder auch das wieder etwas zu optimistische Sentiment, hatten zuletzt zur Vorsicht gemahnt.

„Theoretisch könnte sich hier in diesem Bereich ein Doppeltop ausgebildet haben“, erklärt er mit Blick auf den Chart. Doch seiner Meinung nach sollte die Konsolidierung nicht allzu lange anhalten. Für das zweite Halbjahr bleibt Bußler sehr optimistisch. Zudem sollte man auch nicht verkennen, dass Gold bereits eine schöne Rallye auf das Parkett gelegt hat.

Im Rahmen der Einzelaktien geht es diesmal um Barrick Gold und Goldcorp. Goldcorp hat Probleme in Mexiko, dort wartet noch eine größere Steuerschuld auf den Konzern. Weitere Themen sind Iamgold und Osisko Gold Royalties, die einen sehr guten Deal abgeschlossen haben. Die gesamte Sendung können Sie gleich hier ansehen.

Anzeige

Aktie: Barrick Gold, Goldcorp, Iamgold, OSISKO GOLD ROYALT., Silber, Gold,
Redaktion: Andreas Agly

Weitere Videos

Abspielen

18.05.

„Es kam, was kommen musste“

Doch nach Ansicht von Markus Bußler ist das kein Grund, die Flinte ins Korn zu werfen. Es gibt Faktoren, die Mut machen. Zum einen dürften sich die COT-Daten deutlich aufgehellt haben. mehr »

Abspielen

13.04.

Das war knapp!

„Es war wirklich knapp“, resümiert Markus Bußler. Doch letztlich sei das Jammern auf hohem Niveau. Beim Goldpreis gebe es eigentlich nichts Negatives. Selbst wenn es den in der vergangenen mehr »

Abspielen

06.04.

Es muss schlechter werden, um besser zu werden

„Während Gold das erste Quartal noch mit einem leichten Plus abschließen konnte, fiel der HUI rund neun Prozent“, sagt Bußler. Das frustriere natürlich die Anleger. Dazu haben die Bullen mehr »