MDAX
26.406,00
-0,01 %
DAX (RT)
12.367,50
-0,01 %
Euro Stoxx 50
3.415,50
-0,01 %
TecDAX
2.832,00
-0,03 %
DowJones
26.718,00
+0,08 %
Nasdaq 100
7.578,50
-0,07 %
S&P 500
2.933,00
-0,01 %
Nikkei 225
23.835,00
-0,33 %
Silber
14,28
+0,21 %
Gold
1.206,01
+0,27 %
Heating Oil
2,23
-0,89 %
Deutsche Bank Realtime Indikationen
Anzeige

Goldexperte Bußler: Auf den Spuren der Insider

31.08.2018 11:23

Gold ist weiter auf der Suche nach einer Richtung. Nachdem das Edelmetall bei 1.160 Dollar ein Tief markiert hat, ging es bis zur 1.220-Dollar-Marke nach oben.

Aktuell konsolidiert Gold wieder. Wichtige Marken sind jetzt 1.220 Dollar nach oben und der Bereich zwischen 1.195 bis 1.190 Dollar nach unten.

„Gelingt der Ausbruch über die Marke von 1.220 Dollar, dann sollte Gold unseren ersten Zielbereich anlaufen“, sagt Markus Bußler. Dieser erste Zielbereich liegt zwischen 1.240 und 1.267 Dollar. Dort entscheidet sich dann die mittelfristige Richtung für Gold. Ein Ausbruch über diesen Bereich bringt den Markt wieder zurück in die Hände der Bullen. Fällt Gold allerdings unter 1.190 Dollar, dann dürften die Spekulanten noch einmal auf der Shortseite aufrüsten und Gold versuchen unter das letzte Tief zu drücken.

Im Rahmen der Einzelaktien stehen dieses Mal die Insiderkäufe im Mittelpunkt. Bei zahlreichen Juniorproduzenten kam es in den vergangenen Tagen zu Insiderkäufen. Markieren diese das Tief? „Nein“, warnt Markus Bußler, doch sie seien ein Indiz dafür, dass Insider der Meinung sind, die eigenen Aktien seien zu günstig bewertet. Die gesamte Sendung können Sie gleich hier ansehen.

Testen Sie 13 Ausgaben des Börsendienstes "Goldfolio" für nur 49 Euro. Alle Details unter: www.goldfolio.de.

Anzeige

Aktie: Premier Gold Mines, Teranga Gold, ENDEAVOUR MNG CORP., MCEWEN MINING, Silber, Gold,
Redaktion: Andreas Agly

Weitere Videos

Abspielen

14.09.

Dieses Bild geht um die Welt

„Insgesamt war das Umfeld gestern extrem schwierig für den Goldpreis“, sagt Markus Bußler. Die Inflationsdaten in den USA waren mit 2,7 Prozent schwächer als die prognostizierten 2,8 Prozent. mehr »

Abspielen

07.09.

Silber bald geschenkt?

Dort konnten aber die Bullen zumindest einen kleinen Punktgewinn erzielen, indem sie diese Marke verteidigt haben. Noch schlimmer sieht der Silberchart aus. Warum eigentlich? Silber leidet mehr »

Abspielen

24.08.

Gold im Bann des Dollars

Dazu wird Fed-Chef Powell heute in Jackson Hole sprechen. Das könnte vor allem bei den Währungen für Unruhe sorgen. Und auf Gold abstrahlen. „Warum kaufen Sie Gold?“ Das ist nach Ansicht mehr »