MDAX
21.528,00
-0,38 %
DAX
10.610,50
+0,52 %
EURO STOXX 50
2.989,50
-0,47 %
TecDAX
1.714,00
-0,70 %
Dow Jones
18.472,00
-0,12 %
Nasdaq 100
4.779,50
-0,14 %
S&P 500
2.175,00
-0,11 %
Nikkei 225
16.525,00
-0,24 %
Silber
18,62
+0,16 %
Gold
1.324,10
-0,17 %
Heating Oil
1,50
+0,07 %
Deutsche Bank Realtime Indikationen
Anzeige

Gold: dreistellig, 1000 oder mehr? Analysten uneinig! Palladium - DIE Alternative?

22.01.2016 15:46

Gold hatte einen spektakulären Jahresauftakt. Doch was, wenn Konjunktur und Börse wieder laufen? Ist Gold dann wieder out? Was ist die Alternative? Günstiger Einstieg bei Palladium JETZT, Michael Blumenroth von der Deutschen Bank?

"Gold und Palladium driften seit Jahresbeginn stärker als sonst auseinander, weil Palladium konjunktursensitiver ist.", sagt Michael Blumenroth von der Deutschen Bank. Mit Blick auf eine potentielle Erholung der Aktienmärkte und Konjunktur sei Palladium womöglich eine günstige Alternative zu Gold. Bei Gold seien die Analysten derzeit sehr uneins: die Prognosen reichen von dreistelligen Preisen bis zu Schätzungen weit über 1100 USD. Anlage-Lösungen für beide Metalle - hier im Video.

Anzeige

Aktie: Gold, Palladium,
Redaktion: Antje Erhard

Weitere Videos

Abspielen

25.08.

über 60 Dollar

"Die Analysten der HSBC gehen davon aus, dass sich das Verhältnis von Angebot und Nachfrage bei Öl bis zum nächsten Jahr angleicht.", sagt Christian Köker von der HSBC. Also gäbe es dann kaum mehr »

Abspielen

24.08.

stärkster Zuwachs seit 5 Jahren.

Außerdem spricht Moderatorin Johanna Claar mit Marktexperte Stefan Scharfetter von der Baader Bank über die Auswirkungen der Niedrig-Zins-Politik und die konjunkturellen Erwartungen der nächsten mehr »

Abspielen

24.08.

Anleihen von Schwellenländern

"Die Emerging Markets wachsen vergleichsweise stark.", sagt Heike Fürpaß-Peter. Für die Volkswirtschaften der Schwellenmärkte prognostiziere der IWF ein Wachstum von 4,1 Prozent, für die mehr »