MDAX
24.596,00
-0,39 %
DAX (RT)
12.432,00
-0,20 %
Euro Stoxx 50
3.554,50
-0,35 %
TecDAX
2.094,25
+0,30 %
DowJones
20.948,00
-0,10 %
Nasdaq 100
5.584,00
-0,10 %
S&P 500
2.384,50
-0,26 %
Nikkei 225
19.235,00
-0,08 %
Silber
17,26
-0,46 %
Gold
1.267,50
+0,20 %
Heating Oil
1,50
-0,66 %
Deutsche Bank Realtime Indikationen
Anzeige

Gianni Hirschmüller: Dax leicht auf 8.000, Gold zurück auf 1.500

10.01.2013 12:49

Gianni Hirschmüller erwartet den Dax ohne große Mühen in Richtung 8.000 Zähler und auch darüber zu laufen. Beim Goldpreis dagegen rechnet der Marktexperte von Cognitrend mit weiteren Rückschlägen.

Hirschmüller in der Sendung ´Börsenplatz 5´ bei Andreas G. Scholz: "Wenn ich auf das Stimmungsbild schaue und den langfristigen Kursverlauf des Dax, dann dürfte der Anstieg auf die 8.000 nicht so schwer werden. Wir sollten also zunächst einmal so weiterlaufen, denn der derzeitige Optimismus ist noch nicht schädlich." Auch ein neues Allzeithoch hält Hirschmüller für möglich: "Ich wüßte Nichts, was dagegen sprechen sollte." Im Hinblick auf die weitere Entwicklung des Goldpreises ist Hirschmüller dagegen weniger zuversichtlich. Hirschmüller: "Kurse jenseits der 2.000-Marke sind im Moment nicht möglich. Wir werden eher nochmals Kurse von um die 1.500 US-Dollar bekommen. Wir sehen nämlich immer wieder neue Goldverkäufe. So tauscht beispielsweise der Iran Gold gegen Öl und dieses Gold wird dann auf den Markt geschmissen."

Anzeige

Aktie: DAX,
Redaktion: Andreas Scholz

Weitere Videos

Abspielen

27.04.

Neue Kursziele bei Tesla

Ist Absatz heutzutage eine scheinbar unwichtigere Größe für Autohersteller an der Börse? Wofür bekommt Tesla solche Mengen Vorschusslorbeer? Wie fair ist die Aktie bewertet? Wie mehr »

Abspielen

24.04.

WENN Macron final gewinnt...Zwei Szenarien

Sicher sei die Wahl Marcones noch nicht, sagt Oliver Roth von der Oddo Seydler Bank im Gespräch mit Antje Erhard. Der Experte entwirft zwei Szenarien: wenn Marine LePen wider Erwarten doch am 7. Mai mehr »

Abspielen

22.03.

Das Beste aus zwei Welten für DAX, Gold und Euro mit steigenden Zinsen und steigenden Aktien?

"Nach Inflation entpuppt sich die bisherige US-Zinserhöhungspolitik als Mogelpackung.", sagt Robert Halver von der Baader Bank. Dabei ist er doch eigentlich immer zufrieden mit Janet Yellen gewesen. mehr »