MDAX
26.308,00
+0,24 %
DAX (RT)
13.066,00
+0,46 %
Euro Stoxx 50
3.624,50
+0,40 %
TecDAX
2.536,00
+0,71 %
DowJones
23.072,00
+0,22 %
Nasdaq 100
6.127,50
+0,10 %
S&P 500
2.562,50
+0,14 %
Nikkei 225
21.405,00
+0,16 %
Silber
16,96
-0,41 %
Gold
1.279,78
-0,42 %
Heating Oil
1,82
+0,55 %
Deutsche Bank Realtime Indikationen
Anzeige

Game Show E3: Battle der Konsolen- und Spielehersteller in echt - Gewinner schon ausgemacht?

14.06.2017 11:53

Die Big 5 Tech-Werte erholen sich von ihrem Kursrutsch. Genau zur richtigen Zeit. Denn es ist E3 in Los Angeles. Auflauf der Konsolen- und Spielehersteller. Microsoft stellt dort die neue Xbox vor. Ein Event wie eine Apple-Präsentation ist es nicht, oder Vivien Sparenberg von Vontobel?

Kritik an der Xbox und der jüngste Absturz der GAFAM-Titel Apple, Amazon, Google, Microsoft und Facebook - dennoch ist für Microsoft die Jagd nach neuen Allzeithochs nicht unbedingt vorbei, sagt Vivien Sparenberg von Vontobel im Gespräch mit Antje Erhard, denn Analysten haben ein Kursziel von 75 Dollar für die Aktie, da sei noch Luft. Auf dem Konsolenmarkt scheint selbige jedoch dünner zu werden: Kritik an der Xbox, Sony als Marktführer im Nacken bzw. Voraus - "Microsoft ist aber mehr als Konsolen".

Anzeige

Aktie: Sony, Nintendo, Electronic Arts, Microsoft,
Redaktion: Antje Erhard

Weitere Videos

Abspielen

18.10.

Hugo Boss - Verdacht auf Insiderhandel

Gegen wen richten sich die Vorwürfe des Insiderhandels? Was ist dran? Die Gewinnwarnung, die die Insideraktivitäten womöglich ausgelöst haben könnte, war Anfang 2016: Was hat sich seither mehr »

Abspielen

18.10.

Goldman Sachs - Mit Quartalszahlen geliefert, was die Börse schon längst vorwegnahm?

Solide Quartalsbilanzen der US-Banken. Wenn auch die Handelsergebnisse zu Wünschen übrig lassen - kein Wunder. Die Banken hatten gewarnt. Mit Zinsen ist auch noch nicht wieder wirklich viel zu mehr »

Abspielen

17.10.

Palladium über 1000 US-Dollar - Gold über 1300 US-Dollar - Ausgereizt?

Aktien-Hausse, plus Rohstoff-Rallye, das liege an der guten Konjunktur, sagte Michael Blumenroth von der Deutschen Bank zu Antje Erhard. Palladium profitiere seit Jahresbeginn am stärksten unter mehr »