MDAX
26.264,00
±0,00 %
DAX (RT)
12.490,00
±0,00 %
Euro Stoxx 50
3.429,50
±0,00 %
TecDAX
2.575,50
±0,00 %
DowJones
25.236,00
±0,00 %
Nasdaq 100
6.777,50
±0,00 %
S&P 500
2.737,00
±0,00 %
Nikkei 225
21.890,00
+1,81 %
Silber
16,68
-0,95 %
Gold
1.348,61
-0,31 %
Heating Oil
1,91
+1,49 %
Deutsche Bank Realtime Indikationen
Anzeige

Fast drei Prozent Rendite auf US-Staatsanleihen mit Laufzeit 10 Jahre - wie kommt's?

13.02.2018 16:09

Fast drei Prozent bekommen Anleger auf die Schulden der USA. So viel war es zuletzt 2013. Wie kommt das? Und muss die FED nun schneller stärker die Zinsen erhöhen? Mit welchen Folgen, Anouch Wilhelms von der Commerzbank.

Fast 3% Rendite auf 10j. US-Staatsanleihen. Analysten machen das vor allem am starken Konjunkturumfeld fest, denn das globale Wachstum kurbelt die Zinsen an, sagt Anouch Wilhelms von der Commerzbank im Gespräch mit Antje Erhard. Wächst entsprechend die Inflationsangst? Muss die FED schneller die Zinsen erhöhen? Mit welchen Folgen? Letztes Jahr standen Anleihen im wahrsten Sinne hoch im Kurs. Und nun? Wie investieren?

Anzeige

Aktie:
Redaktion: Antje Erhard

Weitere Videos

Abspielen

16.02.

Robert Halver, Michael Blumenroth, Jochen Stanzl

Starkes Börsenmomentum in den USA - trotz allem. Was sehen Michael Blumenroth, Robert Halver, Jochen Stanzl im Gespräch mit Antje Erhard für Risiken, wenn Inflation und Schulden in den USA so mehr »

Abspielen

15.02.

Mehr Inflation, höhere US-Schulden - aber Gold kein Angst-Profiteur?

Der jüngste Flash Crash hätte Gold stärken können bzw müssen nach Lehrbuch, aber die Realität sah anders aus. Irrationale Märkte? Ist Gold noch gefragt? Michael Blumenroth im Gespräch mehr »