MDAX
23.630,00
+0,24 %
DAX (RT)
12.197,50
+0,40 %
Euro Stoxx 50
3.476,50
+0,32 %
TecDAX
2.032,25
+0,56 %
DowJones
20.654,00
-0,19 %
Nasdaq 100
5.435,00
+0,54 %
S&P 500
2.360,25
+0,18 %
Nikkei 225
19.150,00
-0,93 %
Silber
18,19
+0,28 %
Gold
1.252,50
+0,07 %
Heating Oil
1,55
+2,12 %
Deutsche Bank Realtime Indikationen
Anzeige

EZB-Analyse: "Der Aufschwung kommt doch"

07.08.2014 21:55

Jüngste Daten – Italien wieder in der Rezession, Inflation schwach – haben für Unruhe gesorgt. Bricht der Aufschwung in Europa ab? Die EZB beruhigt.

Genau das ist auch die Botschaft für Edgar Walk, Chefvolkswirt von Metzler Asset Management: "Der Aufschwung kommt". So interpretiert er die Datenlage mit den Frühindikatoren, aber auch die Äußerungen von Mario Draghi auf der Pressekonferenz nach der Entscheidung, die Leitzinsen unverändert zu lassen. Allerdings seien die Inflationserwartungen der EZB von zwei Prozent auf mittlere Sicht ziemlich ambitioniert. Was Walk zuversichtlich macht, ist zudem die Kreditvergabe, die nach langem Abwärtstrend ganz leicht anzieht. "Jüngste Umfrage zeigen jedoch, dass die Nachfrage und das Angebot zunehmen werden", wirft er in die Debatte. Walk geht davon aus, dass die EZB nicht vor 2018 an der Zinsschraube dreht, anders als die USA und Großbritannien, wo schon in den nächsten Monaten eine Zinserhöhung anstehen könnte. "Das dürfte den Euro weiter schwächen", vermutet Walk, aber das sei ja konjunkturell sogar willkommen.

Anzeige

Aktie: DAX,
Redaktion: Bernhard Jünemann

Weitere Videos

Abspielen

22.03.

Das Beste aus zwei Welten für DAX, Gold und Euro mit steigenden Zinsen und steigenden Aktien?

"Nach Inflation entpuppt sich die bisherige US-Zinserhöhungspolitik als Mogelpackung.", sagt Robert Halver von der Baader Bank. Dabei ist er doch eigentlich immer zufrieden mit Janet Yellen gewesen. mehr »

Abspielen

13.02.

Im ersten Quartal kann der DAX aufholen - aber dann....

Donald Trump meldete sich wieder zu Wort. Die bereits im Wahlkampf avisierten Steuerpläne sollen in den kommenden Tagen konkret werden. "Das Enttäuschungspotential ist hoch, denn alles kann er nicht mehr »

Abspielen

25.01.

Volatil aufwärts im DAX in den nächsten Wochen

Vereidigungsrallye - ein Wort, das vielen neu sein dürfte. Aber soll es geben. Mit entsprechendem Kater danach? Die Liquidität sei da und müsse investiert werden. Die Risikobereitschaft mehr »