MDAX
26.238,00
-0,14 %
DAX (RT)
12.222,50
+0,43 %
Euro Stoxx 50
3.371,50
+0,27 %
TecDAX
2.866,25
-1,45 %
DowJones
26.430,00
+0,59 %
Nasdaq 100
7.473,50
-0,29 %
S&P 500
2.906,50
+0,03 %
Nikkei 225
23.750,00
-0,59 %
Silber
14,25
+0,56 %
Gold
1.202,81
+0,36 %
Heating Oil
2,25
+1,12 %
Deutsche Bank Realtime Indikationen
Anzeige

Experte Lipkow: "E.ON und RWE etwas für defensive Anleger"

16.04.2013 17:57

Im Interview spricht DAF-Moderatorin Melanie Kösser mit Andreas Lipkow von der Kliegel & Hafner AG über die verschlechterten Konjunkturerwartungen des ZEW. Außerdem wird ein Blick auf die Aktien der beiden Versorger E.ON und RWE geworfen.

Lipkow zu den ZEW-Daten: "Man muss sehen, dass der Rückgang doch etwas stärker ausgefallen ist, als es von den Marktteilnehmern erwartet wurde. Aufgrund der Unsicherheiten rund um Zypern und wegen einer eventuellen Rückkehr der Eurokrise haben sich die Zahlen so ergeben." Obwohl der Handelstag eher von negativen Ereignissen geprägt war, findet es Lipkow erstaunlich, dass der DAX seine relative Stärke bewahren konnte. Stark war auch der Druck im DAX auf die beiden Versorger E.ON und RWE in der jüngeren Vergangenheit. "Es ist schon interessant, wie die beiden Unternehmen in den letzten beiden Jahren abgestraft wurden. Die Aktien sind aber weiterhin interessant für defensiv orientierte Anleger, weil hier ein relativ gut kalkulierbarer Ertrag zu erwarten ist", erläutert Lipkow.

Anzeige

Aktie: DAX,
Redaktion: Fabian Haas

Weitere Videos

Abspielen

19.09.

Boeing - Allzeithoch rückt immer näher

Charttechnisch ist die Lage aktuell richtig spannend. Die Aktie ist auf dem besten Weg ein neues Allzeithoch zu markieren. Thomas Bergmann vom Anlegermagazin DER AKTIONÄR mit allen Einzelheiten mehr »

Abspielen

19.09.

Dow Jones, Tilray, Aurora Cannabis, Canopy Growth, Netflix, Tesla, Momo

Martin Weiß, stellvertretender Chefredakteur von DER AKTIONÄR, kennt die Indikationen für den heutigen Handelstag. Außerdem gibt Viola Grebe, Korrespondentin an der Börse Frankfurt, einen mehr »

Abspielen

19.09.

"Der DAX ist ein Verlierer-Index"

Proffe hat sich exemplarisch die Entwicklung bei den Banken, den Versorgern und bei VW näher angesehen. Bei allen drei Beispielen kommt der Trendfolger zu einem vernichtenden Urteil. mehr »