MDAX
24.596,00
-0,39 %
DAX (RT)
12.432,00
-0,20 %
Euro Stoxx 50
3.554,50
-0,35 %
TecDAX
2.094,25
+0,30 %
DowJones
20.948,00
-0,10 %
Nasdaq 100
5.584,00
-0,10 %
S&P 500
2.384,50
-0,26 %
Nikkei 225
19.235,00
-0,08 %
Silber
17,26
-0,46 %
Gold
1.267,50
+0,20 %
Heating Oil
1,50
-0,66 %
Deutsche Bank Realtime Indikationen
Anzeige

ETF kompakt: Dogs of the DAX - intelligent in Dividenden investieren

22.03.2017 16:13

30 DAX-Unternehmen, die 32 Milliarden Euro an Dividende ausschütten. "Rekord-Ausschüttung", "Dividendenwahn" sind die aktuellen Schlagzeilen der Presse dazu. Wer davon nicht profitiert, kann das jetzt nachholen. Wie, das erklärt Thomas Meyer zu Drewer von ComStage.

Angesichts von rund 0,5 Prozent Zinsen für zehnjährige Bundesanleihen seien Dividenden eine mögliche Alternative. Thomas Meyer zu Drewer von ComStage warnt aber im Gespräch mit Antje Erhard vor einem zu engen Blick nur auf Dividendenrenditen: Die seien hoch, wenn zum Beispiel eine Aktie stark fällt. Aber das sei nicht im Sinne des Anlegers. Die Dividendenrendite werde bestimmt von verschiedenen Faktoren: Wichtig sei zum Einen der Einstiegskurs, zu dem der Anleger die Aktie erworben hat. Das sei die Basis für die Errichtung der Rendite. Allerdings sei die in der Vergangenheit gezahlte Dividende nur ein Maßstab, kein Garant für die Zukunft. Zum Anderen sei die prognostizierte Dividende von vielen verschiedenen Faktoren, ganz individuell nach Unternehmen, aber auch nach Marktlage abhängig. Das könne sich ändern. So weit, so theoretisch. Wie Dividenden ins Depot kommen - etwa über den DivDAX mit 15 dividendenstarken Titeln - was die Dogs of the Dow Theorie an Möglichkeiten bietet und analog die Dogs of the DAX-Theorie, wie ETFs mit Dividenden umgehen, all das sehen Sie hier.

Anzeige

Aktie: DAX, DIVDAX PR,
Redaktion: Antje Erhard

Weitere Videos

Abspielen

28.04.

Decheng Technologies

Skandalfrei und in Deutschland börsennotiert versucht Decheng Technologies im Mutterland des Polyurethan Fuß zu fassen. Das Unternehmen bestätigte seinen positiven Jahresausblick und zahlt erstmals mehr »

Abspielen

27.04.

13000 Punkte im DAX

Man kann schon im Inland bessere Alternativen zum DAX finden - gemessen an der bisherigen Performance. Sophia Wurm von der Commerzbank stellt im Gespräch mit Antje Erhard ein Ranking der Best of mehr »

Abspielen

27.04.

Nach 100 Tagen Trump ein eher enttäuschender Steuersenkungsplan - Jetzt US-Börsen short gehen?

Enttäuschend reagierten die Märkte auf die Steuersenkungspläne von Donald Trump, sagt Patrick Kesselhut von der Commerzbank im Gespräch mit Antje Erhard. Viel davon sei schon bekannt gewesen, die mehr »