MDAX
24.596,00
-0,39 %
DAX (RT)
12.432,00
-0,20 %
Euro Stoxx 50
3.554,50
-0,35 %
TecDAX
2.094,25
+0,30 %
DowJones
20.948,00
-0,10 %
Nasdaq 100
5.584,00
-0,10 %
S&P 500
2.384,50
-0,26 %
Nikkei 225
19.235,00
-0,08 %
Silber
17,26
-0,46 %
Gold
1.267,50
+0,20 %
Heating Oil
1,50
-0,66 %
Deutsche Bank Realtime Indikationen
Anzeige

ETF kompakt: 150 Prozent in fünf Jahren - das kann nur der TecDAX

08.11.2016 10:42

Auf Jahressicht muss sich der TecDAX dem DAX geschlagen geben - doch mittel- und längerfristig sind die technologielastigen Nebenwerte echte Top-Performer mit 150 Prozent Plus in fünf Jahren. Dem DAX gelang in der Zeit rund die Hälfte. Was hat der Anleger jetzt davon, Thomas Meyer zu Drewer von ComStage

Langfristig ist der TecDAX kaum zu schlagen hier zu Lande. Doch auf Jahressicht schwächelt er ein wenig. Was drückt auf die Stimmung? Warum laufen aber kleinere Technologiewerte langfristig so viel besser als Blue Chips? Welche Risiken zu welchen Chancen sind hier im Spiel? Wie kann der Anleger mit entsprechender Risikobereitschaft da jetzt (auch noch) einsteigen. Das beantwortet Thomas Meyer zu Drewer von ComStage im Gespräch mit Antje Erhard und stellt einen neuen ETF vor, der besonders Bedingungen bietet.

Anzeige

Aktie: TecDAX, DAX,
Redaktion: Antje Erhard

Weitere Videos

Abspielen

28.04.

Decheng Technologies

Skandalfrei und in Deutschland börsennotiert versucht Decheng Technologies im Mutterland des Polyurethan Fuß zu fassen. Das Unternehmen bestätigte seinen positiven Jahresausblick und zahlt erstmals mehr »

Abspielen

27.04.

13000 Punkte im DAX

Man kann schon im Inland bessere Alternativen zum DAX finden - gemessen an der bisherigen Performance. Sophia Wurm von der Commerzbank stellt im Gespräch mit Antje Erhard ein Ranking der Best of mehr »

Abspielen

27.04.

Nach 100 Tagen Trump ein eher enttäuschender Steuersenkungsplan - Jetzt US-Börsen short gehen?

Enttäuschend reagierten die Märkte auf die Steuersenkungspläne von Donald Trump, sagt Patrick Kesselhut von der Commerzbank im Gespräch mit Antje Erhard. Viel davon sei schon bekannt gewesen, die mehr »